Robert Goppelt


Premium (World), Velbert -Langenberg (Long Hill)

dann neugierig

Mich wunderte, das die Giraffe dann aus der Deckung kam. Habe ich doch die letzen 15 Jahre immer nur vorsichtige Giraffen erlebt.
Gut, wir standen da, Motor aus , keiner sagte ein Ton.
Zu hören, nur der Sound des Spiegelschlags.
Mal schauen was da noch geht.

Solio - 09.02.2019 - 16:46:29 Uhr

Bei den Netz- und Massai-Giraffen hat jedes Individuum seine ganz charakteristische Fellzeichnung, durch die es sich von allen anderen Artgenossen unterscheidet. Das Fell ist creme- bis ockerfarben und weist unregelmäßige Fleckenmuster auf, die durch dünne weiße Fugen voneinander abgegrenzt sind. Daher stammt auch der Name Netzgiraffe. Die Farbe der Flecken ist häufig rötlich- bis leberbraun, es treten mitunter aber auch heller gezeichnete Individuen auf.
Die Bauchseite ist heller und unbefleckt. Die Farbe der Fellzeichnung wird mit dem Alter dunkler, kann aber auch von der sozialen Stellung eines Individuums abhängen.

Musterung

Musterung
Musterung
Robert Goppelt

Kommentare 12