Danke Großer....

Danke Großer....

2.036 5

MeineSichtweise


kostenloses Benutzerkonto, Lüdinghausen

Danke Großer....

... für 11 1/2 Jahre, in denen du immer für mich da warst. Mir wird dein Bellen fehlen, dein Kopf, der auf meinem Bein ruht, deine Rute, die sich in deiner Freude mich zu sehen so schnell bewegte, dass es blaue Flecken gab. Deine Treue, deine Hundehaare, die sich überall festgesetzt haben und eigentlich ganz schön nervten.

DU fehlst mir schon jetzt...

Danke, dass ich dein Leben lang begleiten durfte!

Ich hoffe, du bist gestern Abend gut über die Regenbogenbrücke gekommen und es geht dir wieder gut.

Keine Bea, keine Bildgestaltung. Aber eins der letzten Fotos, die es von ihm gibt...

Kommentare 5

  • Skywalkers Bea 18. Februar 2012, 14:49

    Liebe Eve,
    es tut mir so leid und ich fühle so mit Dir... Beate hat sich vor zwei Tagen wieder im Forum blicken lassen und wir haben mit den anderen an ganz alte Zeiten gedacht. Da hatte ich noch erzählt, dass wir sporadisch mal voneinander hören. Ich bin wirklich traurig, Dean war ein ganz toller, liebenswerter Kerl.
    Fühl Dich gedrückt.
    LG Bea
  • MeineSichtweise 28. November 2011, 21:15

    ich danke euch...
  • Dani Zobaida 28. November 2011, 0:39

    *

    Er war ein sooo Süßer.
    Es tut mir unendlich leid für Euch und vor allem Emma.
  • MeineSichtweise 27. November 2011, 22:33

    danke patric...

    ich habe gerade folgende zeilen gefunden und sie sprechen mir aus dem herzen. ich habe ihn nicht gerne frei gegeben, aber ich weiß, was ich ihm schuldig war und bin froh, dass er unter meiner streichelnden hand gehen durfte...

    Wenn es so weit ist
    Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
    und quälende Pein hält mich ständig wach
    wer Du dann tun musst, tu es allein.
    Die letzte Schlacht wird verloren sein.

    Das Du sehr traurig, versteh ich wohl.
    Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
    An diesem Tag, mehr als jemals gesehen,
    muss Deine Freundschaft das schwerste bestehen.

    Wir lebten zusammen in Jahren voller Glück,
    Furcht vor dem Muss? Es gibt kein zurück,
    Du möchtest doch nicht das ich leide dabei.
    Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

    Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.
    Nur bitte bleib bei mir bis zum Schluss.
    Und halte mich fest und red mir gut zu,
    bis die Augen kommen zur Ruh.

    Mit der Zeit, bin ich sicher, wirst Du es wissen,
    es war die Liebe, die Du mir erwiesen.
    Vertrauendes wedeln ein letztes Mal,
    Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

    Und gräm Dich nicht, wenn Du es einst bist,
    der Herr dieser Entscheidung ist.
    Wir waren beide so innig vereint.
    Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.
  • Patric09 27. November 2011, 21:45

    Leider gibt es im Leben Momente, in denen man einen geliebten Lebewesen, nicht mehr Helfen kann, nur noch erlösen. Es wird was fehlen in diesen Haushalt.