Damwild am Abend Ehra-Holz 1-1

Damwild am Abend Ehra-Holz 1-1

4.192 30

Harliu


Premium (Complete)

Damwild am Abend Ehra-Holz 1-1

nur war die Freude nicht lange, denn aus der angrenzenden Schonung erschienen 2 Pilzsammler,soweit, sogut, doch was mich total schockierte, ein riesiger, freilaufender Rottweiler,ich dachte ich traue meinen Augen nicht. Die Entfernung betrug kanpp 150m. Das Damwild bekam Panik und flüchtete in allen Richtungen.In der Nähe vom Hund erschienen nochmals 5Stücken Damwild, dass wie wild Deckung suchte. Das einzige gute an dieser Geschichte, der Hund hetzte das Wild nicht. Wurde aber immer lautstark zurück gerufen!
Die Natur ist so ein hohes Gut,warum verstehen einige Menschen das nicht.......

Kommentare 30

  • Sharkingo 29. Oktober 2019, 20:09

    Herrlich mit diesem Sprung, sehr schönes Licht. 
    VG Ingo
  • helu559 24. Oktober 2019, 1:42

    ... weils überall Deppen gibt ..
    Dennoch höchste Schärfe  bei deinem Bild .  gr heinz
  • Moana zwo 22. Oktober 2019, 21:31

    Die Bewegung hast Du prima eingefroren. Schade, dass diese Idylle gestört wurde. Die Ignoranz vieler Menschen ist sehr ärgerlich.
    LG Diana
  • Björn. 22. Oktober 2019, 20:39

    Wohl wahr was Du sagst und wenn man rücksichtsvoll ist, dann könnte jeder friedlich leben. Trotz dieses Hintergrunds ist dies eine sehr schöne Aufnahme in einem tollen Licht.
    VG Björn
  • Bildsurfer 21. Oktober 2019, 22:41

    wieder ein sehr gutes Wildlife und dazu noch ein Kommentar der dein Unverständnis für manches Handeln einiger Leute deutlich macht.
    Gruß Helmut
  • Sonja Haase 21. Oktober 2019, 22:38

    Eine nicht so schöne Geschichte dazu.. aber das erlebt man ja leider öfters so. Dein Foto ist durchaus zeigenswert. Schön, das du dem Damwild so nahe kamst. VG Sonja.
  • Dana Jacobs 20. Oktober 2019, 19:02

    Sieht und hört man leider viel zu oft .
    Deine Aufnahme zeigt die Flucht , wie schade :-(.

    LG Dana
  • Arne Siebeck 20. Oktober 2019, 18:43

    Tja, das weiß wohl nur der / diejenige die das nicht begreift. Manchmal macht das einfach nur traurig....aber schön finde ich, dass es immer mehr Menschen gibt, die auf die Natur uns ihre Urbewohner Rücksicht nehmen und ihr Verhalten entsprechend anpassen und nicht anders herum.
    vg arne
  • Ulrich-Guhl-Naturfotografie 20. Oktober 2019, 17:14

    Zum Glück sind dir doch 2 wunderbare Wildlife Aufnahmen gelungen. Wäre echt schade wenn nicht. LGU
  • brome 18. Oktober 2019, 22:34

    Dies ist wohl gerade die Szene der Flucht?! Gut interpretiert! ( Auch in Ermangelung von Intellekt darf man Hunde halten.:-(  ..) GLG, Uwe
  • Goldhähnchen 18. Oktober 2019, 20:05

    Perfekt hast du ihn im "Flug" erwischt, eine tolle Momentaufnahme:), lg von Silvia
  • philipp52 18. Oktober 2019, 19:35

    Toll, Ulli, mit dieser Dynamik und bei diesem Abendlicht
    LG Philipp
  • Alfons Klatt 18. Oktober 2019, 12:15

    hi ulli
    eine ganz starke szene.
    die aber auch zeigt, wie z.t. rücksichtlos
    sich einige hundehalter in der natur bewegen.
    sicherlich nicht alle - aber einige.
    vg alfons
  • Axel Sand 17. Oktober 2019, 19:10

    Solche Dinge erlebe ich hier laufend und die Halter sind auch noch beratungsresistent. Eine Schande, das jeder nur noch an sich denkt.
    Deine Aufnahme ist richtig klasse.
    Gruß Axel
  • claudia scheuber 17. Oktober 2019, 17:47

    das darf doch nicht wahr sein, ein hund gehört an die leine im wald. scheint aber gut ausgegangen zu sein. lg.claudia

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 4.192
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS-1D X Mark II
Objektiv EF600mm f/4L IS III USM
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/1000
Brennweite 600.0 mm
ISO 320

Öffentliche Favoriten