Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Da zittern die Finger...

Da zittern die Finger...

734 22

Dieter Jüngling


World Mitglied, Eisenhüttenstadt

Da zittern die Finger...

...wenn die Aufnahme gelingen soll.
Da kommmt die 145 CL 001 von Arcelor mit gut 120 Sachen ins Bild gerauscht. Es soll aber Alles passen. Gasometer, Hochofen vor die Lok bringen. Darauf achten, dass der Stromabnehmer nicht im Fahrleitungsausleger hängt und dass auch noch das Kraftwerk der Papierfabrik im Hintergrund zu sehen ist.
Jetzt liegt die Wertung bei euch.

Kommentare 22

  • Steffen°Conrad 22. Oktober 2012, 16:27

    Volltreffer!!
    Sehr gut geworden-
    Glückstrumpf!!!
    vgsteffen
  • Christian Kammerer 22. Oktober 2012, 12:52

    Ja, 9 von 10 Punkten, der Sensorfleck verhindert das perfekte Ergebnis…

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • makna 22. Oktober 2012, 8:11

    Paßt ! Sitzt ! Und hat Luft !
    BG Manfred
  • Laufmann-ml194 21. Oktober 2012, 21:42

    wie Du das beschreibst, ist das selbst erlebtes Multi-Tasking ;-)
    Und dann stelle man sich noch die Situation vor Ort mit dem Display am Fotoapparat vor - man erkennt bei Sonne kaum was (zumindest mir geht´s so)
    Auch wenn Deine Gegend unspektakulär ist, hast Du doch eine Paradestrecke wie für solche Vorführfahrten, wo das Fahrzeug und der Zug im Vordergrund stehen
    Angesichts des topografischen und landschaftlichen Minimalismuses löst Du eigentlich die Herausforderung sehr gut, markante Punkte rauszubringen
    vfg Markus ml194
  • Uwe Fligge 21. Oktober 2012, 21:37

    Sehr gut getroffen
    und die Farben kommen auch gut.

    VG Uwe
  • Ilona aus DD 21. Oktober 2012, 20:08

    da kann ich mir gut vorstellen…, dein Zittern...,
    denn wenn sie vorbei ist…,
    aber du hast es bestens gemeistert
    LG Ilona
  • Michael Beer 21. Oktober 2012, 19:20

    Der Schuss ist dir aber dafür super gelungen, ich für meinen Fall hätte vielleicht noch ein bisschen mehr von der Stecke mit draufgenommen.

    Gruß Michael
  • KBS 705 (3) 21. Oktober 2012, 16:14

    Nicht unbedingt zittern da die Finger, wenn man vorher schon alles berechnet hat... ;-)

    Auch ich finde, dass die Aufnahme gelungen ist. Die Position der Lok passt, und das Licht auch.

    Gefällt mir!

    Allerdings ist das jetzt Meckern auf hohem Niveau: Der Sensordreck könnte m.E. auch ruhig noch im digitalen Nirvana verschwinden... ;-)

    Viele Grüße,
    Kevin
  • Torsten Krauser 21. Oktober 2012, 12:36

    Da hätten mir auch die finger gezittert.
    Klasse Foto!
    Gruß Torsten
  • Thomas Jüngling 21. Oktober 2012, 12:16

    @ ronnym1972: Nein, die 1100D hat keine Sensorreinigung. Ansonsten liefert diese Kamera eigentlich wirklich schöne Fotos, mit'nem vernünftigen Objektiv auch schön scharf. Aber gegenüber meiner alten Olympus E-410 vermiss' ich doch manche Funktion, wie eben die Sensorreinigung - obwohl beide gleich viel gekostet haben. Die Sensorreinigung haben nur die Modelle im höheren Preissegment, leider.
  • ronnym1972 21. Oktober 2012, 11:41

    Also das Bild ist absolut gelungen, hast wirklich alle deine eigenen Vorgaben erfüllt.
    Auch der Schnitt ist wieder mal sehr schön.
    @Thomas Jüngling, meine EOS 1000D hat die Sensorreinigung, hat die 1100D die denn nicht? ist doch sozusagen das Nachfolgemodell...
    Ich hab leider in meinem 55-250er Staubeinschlüsse hinter der Frontlinse :-( die sind nicht so einfach zu enfernen!
    VG Ronny
  • Andreas Pe 21. Oktober 2012, 11:11

    Ja, das Fotografenleben ist schwer. Aber ich denke, Du hast das trotzdem gut hinbekommen.
    VG Andreas
  • Gerhard Huck 21. Oktober 2012, 10:19

    Passt, nicht verwackelt, und hat Luft!! ;-)
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Thomas Jüngling 21. Oktober 2012, 10:14

    Ja, die hast du wirklich sauber dort eingepasst, wo du sie haben wolltest. Mir fällt aber auch auf, dass die Brache im Hintergrund langsam zuwächst - diese Motive werden nicht mehr lange möglich sein.

    Und ja, die Sensorflecken...bei mir beginnt auch jede Fototour mit dieser Kamera mit stundenlangem Sensorputzen mit "Blasebalg" und Pinsel...das kleinste Staubkörnchen am Ojektivanschluss genügt manchmal, um eine ganze Serie zu ruinieren. Ein Obektivwechsel und alles ist hin...furchtbar. Über die Sensorrreinigung verfügen halt nur die teuren EOS-Modelle...
    Diesen Fleck hier könnte man aber recht leicht retuschieren, wobei das auch nicht auf Dauer die Lösung sein kann.

    Lieben Gruß Thomas
  • T478 - Fan 21. Oktober 2012, 10:01

    Alle gesetzten Vorsätze erfüllt und die Maschine sehr schön von der Schärfe erwischt. Was willst Du mehr?

    VG Carsten

Informationen

Sektion
Ordner Eisenbahn
Klicks 734
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 III
Blende 10
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 29.0 mm
ISO 200