Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Da geht`s zum Wasser

Da geht`s zum Wasser

754 8

Wolfgang Mehlis


Pro Mitglied, Bremen,

Da geht`s zum Wasser

Das Fischerdorf Vitt liegt auf der deutschen Insel Rügen, genauer auf der Halbinsel Wittow nahe des Kap Arkona. Das Dorf gehört zur Gemeinde Putgarten.

Durch seine Lage in einer Uferschlucht an der Steilküste, Liete genannt, ist Vitt aus der Ferne nicht sichtbar. Kommt man jedoch an den Rand der Schlucht, so erhält man einen Blick über die Schilfdächer des Dorfes.

Der Name Vitt leitet sich aus dem Wort Vitten ab, welche in mittelalterlicher Zeit Handels- und Anlandeplätze waren, in denen der gefangene Fisch verarbeitet wurde. Der Name könnte sich aber auch von Vit, einem gebräuchlichen slawischen Namen (als Ortsgründer), oder witt für weiß ableiten.

Da keine Gründungsurkunde existiert, ist das genaue Alter des Dorfes nicht bekannt. Laut den Berichten des dänischen Geschichtsschreibers Saxo Grammaticus soll das Dorf aber schon im 10. Jahrhundert als Fischer- und Handelshafen zur slawischen Jaromarsburg am Kap Arkona gehört haben.

Oberhalb des Dorfes steht eine kleine Kapelle, deren Bau 1806 begonnen und die schließlich 1816 fertig gestellt wurde. Sie wurde gebaut, weil immer mehr Besucher zu den Uferpredigten des Altenkirchener Pastors Gotthard Ludwig Kosegarten gekommen waren und einige der Besucher bei schlechtem Wetter keinen Platz mehr in den Fischerhütten fanden.

Das unter Denkmalschutz stehende Dorf ist sehr gut erhalten und erfreut sich eines stetigen Touristenstroms. Im kleinen Hafen können Fahrten ums Kap Arkona mit Fischerbooten gebucht werden.

Vitt erreicht man am besten mit dem Fahrrad oder mit der Arkona-Bahn von Putgarten. Dort muss man auch private PKW abstellen, da das Autofahren auf dem Kap nur mit Sondergenehmigung erlaubt ist

Aufgenommen, am 22.08.2007, 17:30 Uhr, mit Panasonic DMC-FZ50
ISO:100, FL: 37 mm (KB), F:4,0; T:1/160 Sek.; EBV: -0,66; Weißabgleich: auto
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Vitt

Kommentare 8

  • Reiner U. 9. Oktober 2007, 19:57

    Schönes Bild und beeindruckende Informationen zu dem kleinen Ort. Wir waren Mitte September 2007 dort. Trotz der vielen Besucher hat es uns dort sehr gut gefallen.
    LG Reiner
  • Anna Maria Kremser 7. Oktober 2007, 1:08

    Tolle Perspektive.
    LG Anna Maria
  • Monika Jennrich 6. Oktober 2007, 22:39

    .. dann haben die Beiden es ja fast geschafft ;-)
    Ein schönes Foto mit interessanter Info von dem, mir unbekannten, ruhigen und wohl auch gemütlichen Ort.
    Lieben Gruß Monika.
  • Micha Berger - Foto 6. Oktober 2007, 19:33

    ...da war ich vor einem monat....und der fisch, der ganz frisch geräuchert wurde, war der hit in vitt... :-))
    lg micha
  • Bianca H 6. Oktober 2007, 17:10

    Wie recht er hat, da ist das Wasser. Und da unten gibt es auch leckeren Fisch.
    Gefällt mir, wie du den Ort präsentierst.
    LG Bianca
  • just a moment 6. Oktober 2007, 13:49

    Wir waren auch schon ein paar mal auf Rügen, aber Vitt haben wir nicht besucht. Toll, dass Du uns so eine umfangreiche Info dazu gibst!!
    LG Petra
  • Wolfgang Keller 6. Oktober 2007, 13:34

    Vitt ist anscheinen ein absolutes Muss für jeden Rügen-Urlauber. Alle Freunde und Bekannten die dort waren, waren auch in Vitt.
    LG Wolfgang
  • Antje Block 6. Oktober 2007, 13:17

    Eine super tolle Erklärung zu dem Ort Vitt. Ein sehr beschaulicher Ort, strahlt sehr viel Ruhe aus.
    L.G. Antje