Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Crescent-Nebel im Schwan

Crescent-Nebel im Schwan

1.256 7

Crescent-Nebel im Schwan

Ein weiterer Hingucker des Sommerhimmels: Der Crescent Nebel (NGC6888) und dessen Nebelregion.

Die Energiequelle, die den Cresent-Nebel erleuchten lässt ist ein sog. Wolf-Rayet Stern im Zentrum des Nebels. Dieser Stern - vor ca. 4.5 Mio. Jahren 'geboren' - war ein extrem leuchtstarker O-Typ Supergigant. Vor einigen hundertausend begann sein Wasserstoffvorrat zu schwinden. Auf dem Weg zum Roten Riesen stiess er seltsamerweise seine letzten Wasserstoffreste mit über 30'000 km/h ins All. Die Oberfläche dieser Sonne bestand nun aus einer Heliumschicht ohne stabilisierende Wasserstofflage. Diese instabile Situation führte zu einem weiteren ungewöhnlichen und ungeheuren Massenverlust in Form eines äusserst starken Sonnenwindes mit knapp 5'000'000km/h. Diese zweite, viel schnellere Stosswelle traf irgendwann auf den ersten Auswurf, wodurch eine Schockfront entstand, die wir heute als roten Nebel sehen können.
Während einem solchen Wolf-Rayet Stadium verliert der Stern alle 50'000 Jahre eine Masse gleich der unserer Sonne.
Solche Nebelgebilde sind nach astronomischen Modellen nur für etwa 10'000 Jahre sichtbar. Man geht davon aus, dass dieser WR-Stern innerhalb der nächsten 100'000 Jahre sein Leben in einer gewaltigen Supernova beenden wird.

Aufnahmedaten:
Datum: 31/05&09/06/08
Teleskop: Borg ED101 at f/5.5
Brennweite: 540mm
Kamera: Canon EOS 40D (mod)
Belichtungszeit: 32*10min
Filter: IDAS LPS

Unter http://www.astroneyer.ch.vu findet sich nebst einer grösseren Version auch ein 100% Ausschnitt von NGC6888

Viele Grüsse,
Fabian

Kommentare 7

  • Neyer Fabian 1. Juli 2008, 21:48

    Hallo zusammen,

    Erst mal vielen Dank für eure netten Anmerkungen - freut mich, dass euch das Bild gefällt!

    -Egon: Schön wieder mal von dir zu hören! Was macht deine astronomische Aktivität?

    -Peter: Wie du richtig bemerkst, sind die Farben hier etwas dezenter als z.B. bei meinem letzten Bild. Ich wollte aber bewusst einen möglichst natürlichen Eindruck erreichen und eine stärkere Sättigung erschien mir zu viel des Guten.

    -Edna, Manni: Vielen Dank für eure positiven Anmerkungen!

    -Peter: Obwohl das Bild nur sehr wenig weichgezeichnet wurde, stimme ich dir in diesem Punkt zu. Während dem Bearbeiten bemerkte ich dieses Verschmelzen der Hintergrundsterne ebenfalls. Wahrscheinlich kann die Schärfe (bei der 100% Ansicht) noch etwas verbessert werden. Allerdings ist dies ein heikler Punkt, da durch das Hervorheben der (noch) aufgelösten Sterne die anderen (verschwommenen) noch mehr in den Hintergrund geraten und dadurch der Eindruck dieser enomen Sternenzahl etwas verringert wird.
    Ich war auch erstaunt über die vielen Details, die beim Crescent Nebel hervortraten (v.a. der grüne Schimmer der OIII-Linie).

    LG, Fabian
  • Peter Knappert 1. Juli 2008, 20:39

    Hallo Fabian,
    Sehr schöne Aufnahme des Crescent ! Der einzige Kritikpunkt, den ich hier vielleicht hätte, ist die etwas zu starke Weichzeichnung und das Verschmelzen der vielen Hintergrundsterne. Mit Fitswork hier etwas die Sternradien 0.2-1.45 verkleinern und die ganze Sache wirkt schärfer. Der Crescent selber zeigt erstaunlich viele Details. Wieder toll geworden !

    LG aus dem Schwarzwald,Peter
  • Christian Leu 1. Juli 2008, 19:30

    Sehr schöne und vor allem tiefe Aufnahme bei gestochener Schärfe und eine Super-Präsentation.

    VG Christian
  • Manfred Kretschmer 1. Juli 2008, 12:48

    Hallo Fabian

    Sehr schön gemacht. Hier stimmt einfach alles.
    Dezent aber Wirkungsvoll.

    Cs Manni
  • Dame Eda 1. Juli 2008, 8:56

    Sehr beeindruckend.

    Technisch einwandfrei und auch bei der Gestaltung und Präsentation warst Du sehr sorgfältig - ein Aspekt, den viele Astrofotografen vernachlässigen.
    Hier stimmt aber auch das "Drumherum". Einfach Klasse, deine Arbeit.

    Grüsse
    Edna
  • casullpit 30. Juni 2008, 21:51

    Servus Fabian,
    eine klasse Arbeit präsentierst Du hier!
    Perfekte Sternabbildung und -farben! Auch die etwas dezentere Bearbeitung in Bezug auf die Nebelfarbe gefällt mir sehr gut. Wenn ich mir das Bild aus der üblichen Distanz anschaue, wirken die Farben beinah etwas blaß.
    Wenn ich aber etwas weiter zurückgehe, zeigt sich eine unglaubliche Tiefe in der Aufnahme.
    Zumindest erscheint es mir so! :-)
    Toll!
    LG,
    Peter
  • Egon Eisenring 30. Juni 2008, 20:37

    Hallo Fabian

    Wunderschöne Aufnahme - einmal mehr eine erstklassige Aufnahme, bei der jedes Detail perfekt verarbeitet wurde! Grosses Kompliment.

    Tja, und da der WR-Stern -nach astronomischen Massstäben- unmittelbar vor seiner finalen Explosion steht, ziehen wir uns wohl 'mal warm an..

    Mit den besten Grüssen aus Henau
    Egon