Coquillage Saint Jacques

Coquillage Saint Jacques

1.573 1

Thomas Schimmele


Premium (World), Neustadt/W.

Coquillage Saint Jacques

Kleiner Appetizer für die Weihnachtsfeiertage : Auslage von Jakobsmuscheln in den schönen Markthallen von Nimes.

Der Name Jakobsmuschel bezieht sich auf den heiligen Jakobus, der zum Schutzpatron der Pilger wurde. Er erhielt die Jakobsmuschel als Erkennungszeichen postum zugedacht, die er in Darstellungen in der Regel am Hut trägt, manchmal auch am Gürtel. Aufgrund dieses nachträglichen Attributes wurde die Jakobsmuschel auch zum Symbol der Pilger, insbesondere der Pilger des Jakobswegs, und die Muschel bereits im Mittelalter weithin bekannt.Die christlichen Pilger des Mittelalters benutzten die Jakobsmuschel zum Wasserschöpfen. Ein unter Jakobspilgern verbreiteter Brauch war es, den Pilgergang 60 km weiter am Cap Finisterre zu beenden, um dort aus dem Meer eine echte Jakobsmuschel zu sammeln. Als Pilgerzeichen am Hutband des Hutes oder am Gürtel getragen, ist sie geschichtlich mit der Wallfahrt nach Santiago de Compostela verbunden, um damit an den Besuch des Grabs des heiligen Jakobus zu erinnern. Die Muschel war mehr als nur ein Souvenir. Nach der Rückkehr in die Heimat sicherte sie ihrem Träger Ansehen, und mancher ließ sich die Muschel ins Grab legen.

Als die besten Fanggebiete der Großen Pilgermuschel gelten Schottland, Frankreich und Irland.Gut zwei Drittel der französischen Jakobsmuscheln werden an der Küste der Normandie gefischt. Da die Muschel zu den bedrohten Arten gehört, ist der Fang stark reglementiert.

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Views 1.573
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1200D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 37.0 mm
ISO 640

Öffentliche Favoriten