Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

686 8

Peter Lauff


kostenloses Benutzerkonto, Duisburg

Cladonia

Winzig klein sind diese Arten die an Baumstümpfe wachsen.Fotografiert
im Hohen Venn.
Dieses Foto widme ich Andreas Kuntze der mich sozusagen Aufgeklärt hat.

Kommentare 8

  • shennele 27. September 2009, 18:00

    bezauberndes Bild - klasse gemacht!!
    Gruss Model (der auch gerne so kleines Zeugs ablichtet)
  • B-A-U-M-I 9. Juni 2008, 22:32

    Große Klasse. ++++
  • I N G O K 31. Mai 2008, 23:05

    Hallo Peter,
    wie´s scheint, hattest du ja Glück mit dem Wetter und solch tollen Aufnahmen zustande gebracht. War bestimmt einigermaßen mühevoll. Aber wenn´s Spaß macht! :-)
  • Frank Moser 31. Mai 2008, 16:55

    Sehr gut in Schärfe und Ausschnitt, etwas hell im Moos.

    Gruß Frank.
  • Peter Lauff 30. Mai 2008, 15:53

    Vielen Dank für die zusprüche.Als ich diese kleinen Wunder fotografieren wollte,haben mich hunderte gierige
    Mücken daran gehindert, mehr Zeit damit zuverbringen.
    Etwas Blut mußte ich lassen und konnte nur wenige Aufnahmen machen.Ich war weit und breit der einzige
    Blutspender im Wald und Moor und mußte entnervt aufgeben.Ich werde es in 2 Monaten nochmal versuchen.
    Danke Ulrich,das mußte ich aber 2mal lesen.

    Peter
  • Ulrich Kirschbaum 30. Mai 2008, 14:48

    Zu diesem tollen Makro möchte ich ebenfalls gratulieren. Bezüglich der Artbestimmung stimme ich Andreas zu: Cl. macilenta, Unterart floerkeana (wird von einigen Autoren als eigene Art aufgefasst). Cl. macilenta ssp. macilenta ist feinkörnig sorediös (die kleinen Körnchen auf der Oberfläche der Podetien); Cl. macilenta ssp. floerkeana ist grobkörnig sorediös und/oder mit kleinen Blättchen (Squamulen) an den Podetien. Die Schüppchen sind an Deinem Exemplar gut zu sehen. Beide Arten/Unterarten bevorzugen saure, nährstoffarme Böden, kommen aber auch an totem Holz und auch am Fuß alter Bäume vor.
    Zur leichten Überstrahlung rechts hat Andreas schon etwas gesagt - ansonsten ein klasse Foto!

    mfg Ulrich
  • Morgain Le Fey 30. Mai 2008, 8:05

    Vielen Dank für die Widmung, Peter. Ich fühle mich geehrt!

    Ich mag diese rotfrüchtigen Flechten besonders gern, auch wenn ich die genaue Art meist nicht bestimmen kann. Da müssen dann die richtigen Experten ran.

    Dein Exemplar erscheint mir besonders interessant. Könnte in Richtung Rotfrüchtige Säulenflechte (Cladonia macilenta) gehen.

    Schärfe, Detailauflösung und Freistellung sind sehr gut. Von rechts ist das Licht etwas kräftig und hat zu einigen kleinen Überstrahlungen geführt. Das geht im Makro-Bereich ganz schnell und kann eigentlich nur durch Abschattung vermieden werden.

    Gruß Andreas
  • Jürgen Jogwick 30. Mai 2008, 7:58

    Hallo Peter,
    eine sehr schöne Arbeit von Dir, gefällt mir sehr gut.
    Habe im Februar auch einige Rotfrüchtige Säulenflechten fotografiert, sind einfach tolle Motive.
    VG Jürgen