Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Chirurgischer Stahl

Chirurgischer Stahl

457 7

tomTH


Free Mitglied, bei Ern

Chirurgischer Stahl

Blick aus meinem Krankenhausfenster in München Großhadern.

Kommentare 7

  • tomTH 9. Februar 2007, 13:00

    @Karin: Sollte mich diesen Sommer wohl nur im Einteiler am Strand blicken lassen. Schaut schon sehr nach Frankenstein aus. Ansonsten: 's werd scho, wie der Bayer sagt.
  • willma... 9. Februar 2007, 10:46

    *koppschüttel* - kamera mit im krankenhaus... die heut'che juchnd... ideen hat die... ;-)
    dann gute besserung und dass es was gebracht hat!
    mit dem reißverschluss würde mich ja nun wieder brennend interessieren, aber ich glaub, das geht zu weit, meine ausfragerei inne fc... ;-)
  • tomTH 9. Februar 2007, 10:12

    @Karin: Magen war schon richtig. Hab nir einen Reißverschluß reinmachen lassen. Wenn wieder mal was ist, kommt man schneller ran.
    Das Foto entstand 3 Tage nach de OP - und somit gings mir ja schon wieder gut. Das Fotofieren bringt einen doch ganz schnell wieder auf die Beine. Und vor allem hier wieder mitmachen zu können: das bringts.
  • willma... 8. Februar 2007, 23:06

    du scheinst nicht nur mit ner magenverstimmung da gewesen zu sein, richtig? klingt ziemlich ernst... erst kürzlich?
    hätte ja auch sein können, dass du dort arbeitest, keine ahnung, als seelsorger... ;)
    nee, sowas hab ich noch nich gesehn, und ich kenn einige krankenhäuser, manche auch nur von besuchen - aber da war immer grün vor den fenstern, das wird doch so konzipiert... versteh ich nicht, das... is ja fast strafbar, kann doch nicht der genesung dienen...
  • tomTH 8. Februar 2007, 22:39

    @Karin: Leider wars bitterer Ernst. Dieses Kh ist von aussen so ziemlich unzugänglich wie es nur geht. 10 Stock hoch und ca.700 m lang. Mit ganz vielen Löchern drin: das SIND die Fenster! Zum Bunten nun: Der Blick geht auf den OP Bereich der Klinik. grün: Türen, blau: irgendwelche Tücher, die irgendetwas abdeckten und orange: Schliessfächer für alles, was nicht in einen OP darf. Mehr gabs in den letzten Tagen nicht zu sehen. Aber ich war trotzdem froh, dass ichs wieder sehen konnte.

  • willma... 8. Februar 2007, 22:21

    was ist das? ein haus gegenüber? diese löcher... sind das fenster? warum ist es darin so bunt? und du hast ein eigenes krankenhausfenster? war es teuer? durftest du es mit nach hause nehmen? der rahmen - ist das der fenterrahmen? ist das das krankenhaus st. aluminium? fragen über fragen...
  • tomTH 8. Februar 2007, 21:35

    @Jürgen: Der Rahmen ist Teil des Bildes. Der Blick allein tat schon weh. Du weißt sicher, wie diese horizontale Linienflut das menschliche optische System durcheinanderbringt. Andererseits war ich fasziniert von den Lichtspiegelungen und ich mußte es -trotz aller Widrigkeiten- festhalten..

Informationen

Sektion
Views 457
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz