Aktuell kommt es zu Einschränkungen bei der Verfügbarkeit der fotocommunity. Auf der Statusseite kannst du mehr zum aktuellen Vorfall erfahren.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Chile - Osterinsel (1/...)

Chile - Osterinsel (1/...)

2.165 3

Chile - Osterinsel (1/...)

Die größten und schwersten Moais auf Rapa Nui.
(ca. 80 Tonnen schwer)

Kommentare 3

  • Gerhard M. Eder 10. September 2019, 10:12

    Ein gutes Beispiel was religiöser Wahnsinn alles anrichten kann. Die Menschheit hat aber nichts daraus gelernt und zerstört weiterhin die Umwelt, diesmal aus wirtschaftlichen Glauben. Irgendwann werden Aliens kommen und sagen, guck mal die doofen Menschen haben sich selbst vernichtet. LG Gerhard
  • Franz Schmied 10. September 2019, 9:35

    Schon sehr beeindruckend,
    schade nur das dafür der
    gesamte Waldbestand 
    der Insel geopfert 
    worden ist !

    ;-) frz
    • Philipp Weber PhiWr 10. September 2019, 11:53

      Hallo Franz,
      das ist eine Theorie. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass die Waldflächen für den Ackerbau bzw. Versuch Ackerbau zu betreiben gerodet worden sind. Nichts desto trotz ist nicht mehr viel Wald da. Ein Bereich der Insel wird wieder aufgeforstet und ist für Touristen nicht zugänglich. 
      Gruß Philipp

Informationen

Sektionen
Views 2.165
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark III
Objektiv EF100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM
Blende 16
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 255.0 mm
ISO 640

Gelobt von