Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
400 6

Insulaire


Pro Mitglied, Ile de Ré

Cherché

Ich suche sie seit Wochen schon!
Im ganzen Haus renn' ich herum.
Ich such' in allen Schränken
und unter Stühl' und Bänken
- und öffne alle Laden.
Es konnte auch nicht schaden,
mal unter's Bett zu sehen,
Matratzen umzudrehen.

Vielleicht will sie mich necken?
Ich such' in allen Ecken
und kann sie nicht entdecken.
Wo könnte sie nur stecken?
Wollt sie vielleicht im Garten
dort draußen auf mich warten?
Ich fülle meine Lungen
und such' sie tief im Brunnen.

Ich suche hinter Busch und Baum,
such' sie des Nachts in meinem Traum
- und kann sie nirgends finden,
ihr Fehlen nicht ergründen.
Auch in der Badewanne
und in der Kaffeekanne
hab ich bis heut' sie nicht gefunden.
So dreh' ich suchend meine Runden.

Dies ist noch niemals vorgekommen...
Hat mir da jemand, unbesonnen,
meine - Melancholie genommen?

Ich find' sie nicht. Ich find' sie nicht ...
Doch strahlt des Nachts des Mondes Licht
ganz tief mir in mein Herz hinein,
dann kann es sein
- dann kann es sein ... -,
sie ließe sich
(um mich zu schinden?)
dort
wiederfinden.

Kommentare 6

  • Jü Bader 23. September 2011, 20:59

    Er sprach zu seiner Melancholie, ich will dich jetzt verlassen!
    Und sie antwortete: meinst du nicht, dass dein Leben dann langweilig wird?
    Tolles Foto - das Grün der Spiegelung ist wie eine Offenbarung...
    lg jürgen
  • Insulaire 18. September 2011, 13:39

    Dankeschön.
    Lb. Grüße, Insu
  • fotofuerstin 17. September 2011, 6:24

    Ein sehr schönes Gedicht.
    Der Lichtspiegel ist sehr reizvoll. Ich hätte das Bild vielleicht nicht so sehr aufgehellt.
    Ein sehr stimmungsvolles Motiv.

    LG die Fotofuerstin
  • Moorteufel 16. September 2011, 5:32

    Ich bin auch auf der Suche nach meiner Melancholie. Sie ist mir in der Ferne abhanden gekommen. Nun bin ich wieder im gewohnten Licht, und meine geliebte Melancholie kehrt langsam zurück.
    Ein schönes Bild, liebe Insu. Hier liegt ein Teil der Melancholie verborgen.
    Liebe Grüße zu Dir. :)
  • Miromodo 15. September 2011, 22:01

    Melancholie ... was wär das Leben ohne sie?
    Kein Suchen und Ergründen mehr - da wärs im Kopf nur fad und leer! LG
  • Lieselotte D. 15. September 2011, 20:34

    Bei solch einem Anblick kann man aber auch melancholisch werden. Solche Bachläufe sind einfach traumhaft schön, wenn nur die Mücken nicht so plagen würden.
    LG Lieselotte

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Views 400
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz