Hannes Gensfleisch


Premium (Complete), Düsseldorf

Camposanto Monumentale

An der Nordseite der Piazza dei Miracoli
steht dies einzigartige Friedhofsgebäude,
dessen Bau im 13. Jahrhundert begonnen,
jedoch erst in der Renaissance beendet wurde.

Es ähnelt einem überdimensionierten
Kreuzgang und diente als Begräbnisstätte
der Pisaner Haute-Volée. Sie verwendeten
dazu recht ungeniert antike Sarkophage,
später entstanden aber auch zahlreiche
mit Skulpturen geschmückte Grabmäler.

Bei der Bombardierung durch die Alliierten
wurde der Camposanto im Zweiten Weltkrieg
stark zerstört, inzwischen aber weitgehend
wiederaufgebaut. Von der Freskenbemalung
im Inneren konnten grosse Teile gerettet werden.


Piazza dei Miracoli, Pisa, Mai 2006

Kommentare 2

  • Anne Deml 26. Februar 2010, 19:55

    Auch sehr schöner Bildaufbau. Und da haben wir sie wieder die dicken Wolken. Wie auf unserer Reise, falls du dich daran erinnerst.

    LG Anne
  • Simbelmyne 17. Februar 2010, 14:00

    danach wurden wohl die unsäglichen tütenfertigpasta einer im allgäu ansässigen firma benannt... aber das bild ist klasse, käme sicher auch in SW sehr gut! Sieht ein wenig aus wie ein italienisches pendant zum taj mahal!