Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
BVerfGE 27, 18 - Ordnungswidrigkeiten

BVerfGE 27, 18 - Ordnungswidrigkeiten

484 4

BVerfGE 27, 18 - Ordnungswidrigkeiten

Jede Strafnorm enthält ein mit staatlicher Autorität versehenes sozial-ethisches Unwerturteil über die von ihr pönalisierte Handlungsweise.

Kommentare 4

  • Horst Witte 22. Juli 2005, 23:39

    Könnte ein Student um 1910 sein, der überlegt, ob er in eine schlagende Verbindung geht.
    Oder Hermann Hesse in ganz jungen Jahren.

    Grüße
    Horst
  • P I C O 21. Juli 2005, 13:03

    Vielleicht hat der nette Kerl ja auch eine Odnungswidrigkeit begangen, die zu pönalisieren ist?
  • Peter Weiss01 21. Juli 2005, 12:31

    Ich finde, In Direkt, dass die Worte zum ihm passen. Es geht wohl irgendwie um Korrektheit und so. Vielleicht hält er grad einen Vortrag? Er schaut auch ganz aufmerksam.
  • In Direkt 21. Juli 2005, 12:05

    Wozu soll ich jetzt was schreiben?
    Das Bild gefällt mir ja ganz gut...
    Den Zusammenhang zu dem Text solltest Du vielleicht erläutern?
    Bist ja ganz neu hier.
    Herzlich willkommen.
    Grüsse,
    Harding