Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

3.103 32

Werner.Jena


Basic Mitglied, Jena

"Burgenland"

Zum Jahresabschluss mein bisher wohl aufwendigstes Composing.
Zu diesem Bild gibt es leider keine Collage oder gar ein Ausgangsbild.
Es entstand auf einer leeren Arbeitsfläche bei dem Versuch, drei Felsen zu einem verschmelzen zu lassen.
Dabei entwickelte sich eine ungeahnte Eigendynamik und am Ende waren es viele Bauteile in noch mehr Ebenen.

Auch hier freue ich mich sehr über konstruktive Kritik und wenn verdient, auch über etwas Lob.

Ich möchte mich sehr herzlich bei allen Freunden und Besuchern für das Ansehen meiner bescheidenen Werke und die vielen schönen Anmerkungen bedanken !!!!!!!!

Auch möchte ich auf diesem Wege Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen.
Es soll für jeden von Euch und Euren Familien von Frieden und Gesundheit geprägt, alles erdenklich Gute bringen !!!!!!!!

Kommentare 32

  • christinemogi 11. Mai 2017, 9:37

    Respekt Respekt....!
    lg cm
  • np22 11. Februar 2017, 16:20

    Klasse die vielen Details.
    VG Wolfgang
  • L.E. Ost Fotos 5. August 2016, 23:36

    Sieht aus wie die "Stari Most" ("Alte Brücke") in Mostar.
  • Miluus 28. Juni 2016, 23:16

    Ein Bild mit dem man nie fertig wird, ich kann es mir gut vorstellen wie ein Detail zum anderen kommt und am Schluß viel mehr Arbeit investiert wurde wie geplant. Kenn ich sehr gut .... smile. Auf jeden Fall grosses Lob, ich mag derartige Motive, vor allem wenn sie gut umgesetzt sind.
  • Jürgen Teute 12. April 2016, 18:57

    Der MESTER DER KREATIONEN hat wieder (wie immer) meisterliches geleistet ..... ++++
    VG von der Küste .... Juergen
  • Machtlinger Heinz 14. Februar 2016, 8:12

    Der Aufwand hat sich gelohnt, kommt sofort zu den Favoriten.
    lg. Heinz
  • Fotomomente Naujoks 4. Februar 2016, 15:05

    Das ist schon Wahnsinn, was du so zusammen stellst. Ich bin gerade erst am Anfang von PS und es fasziniert mich was alles möglich ist. NOCH ist es für mich ein Rätsel, wie du so etwas schönes machst. Es ist einfach richtig gut.
    Bin begeistert.
    Mein Kompliment.
    Gruß Rüdiger
  • kewo 20. Januar 2016, 16:56

    Hallo,
    Du bastelst ja erstaunliche Fantasiewelten. Es befinden sich verschiedene Epochen in der Landschaft. Die mittelalterlichen Motive mag ich sehr. Ich bin begeistert von Deinem Ideenreichtum.
    Besonders gut gelungen finde ich den Wolkenüberhang am rechten Berggipfel. Am linken Berge würde ich die Wolken vermeiden, weil die Wolke hier sehr tiefliegend wirkt. Ist aber Geschmacksache.

    Ich darf anmerken, was mich irritiert?
    Die Lichtpunkte im rechten Bereich auf Person und Treppe haben für meinen Geschmack einen zu harte Umrandung. Wenn ich mir vorstelle, daß sich das Blattwerk im Winde bewegt, so scheint das Licht weicher und ungleichmäßiger in der Helligkeit nach unten. Wenn der Sonnenschirm lichtdurchlässig ist, dann sind die Lichtpunkte auf dem Oberkörper der Jungfer abgemildert berechtigt.
    Nun, wo ich das Bild länger betrachte fällt mir die besondere Lichtführung auf. Die Gebäude auf der rechten Seite in das Tal hineingehend sind von links besonnt. Die Häuser auf der rechten Seite und die Türme der Brücke sind es nicht.
    Die Übergänge der einzelnen Bildteile sind Dir wirklich gut gelungen.
    Eine meiner Überlegungen ist, ob bei dieser Tiefe der Landschaft auch mit Tiefenschärfe Wirkung erzielt werden kann, um den Fokus zu steuern.
    Ich wünsche Dir eine gute Zeit und bis demnächst
    Gruß Wolfram
  • Conny Müller 14. Januar 2016, 11:47

    Chapeau lieber Werner, diese Fantasiewelt ist Dir mit Deinem tollen ComposingKönnen absolut überzeugend gelungen. Jeder Centimeter ist kreativ genutzt und ergibt ein fantasievolles Ganzes. Die junge Frau ist sehr gut platziert und hat einen wundervollen Blick in diese schöne Welt.
    Und vielleicht ist im Zepelin schon der Prinz und die Geschichte hat ein superschönes Ende.
    ,-)
    LG
    Conny
  • Cecile 12. Januar 2016, 16:59

    Du stellst dich mit deinen eigenen Worten
    "für deine bescheidenen Werke ....."
    unter dein großartiges Können, lieber Werner.
    Und du weißt zwischenzeitlich, was für großartige Werke du immer wieder schaffst, denn das kann man immer wieder in den Anmerkungen dazu lesen, die nicht einfach so dahin geschrieben sind. Fast jeder der deine Werke betrachtet, schaut diese ganz genau an und macht sich in alle möglichen Richtungen Gedanken darüber, wie diese auf den jeweiligen Betrachter wirken.
    Und du bist auch - denke ich mal - der Einzige, der so eine gigantisch gute Technik beherrscht und uns hier in der FC immer wieder mit grandiosen Werken überrascht.
    So wie auch hier wieder !!!!
    Ich schaue hier ein ein Märchenland, das von einem wunderschönen Gold-Grün-Ton überzogen ist und eine junge Dame in einem Traumkleid mit Glitzersteinen schaut in die Ferne und wartet womöglich auf ihren Liebsten. Ob er wohl mit dem Luftschiff kommt, oder doch irgend wo in einer der Burgen wohnen mag ........
    Wieder bleiben dem Betrachter - zumindest mir - alle Fragen des Möglichen offen. Und das ist auch gut so !!
    Lieber Werner, ich wünsche dir und deiner Frau für das Jahr 2016 nur das Allerbeste !!!!!
    Mögen dir alle Menschen wohl gesonnen sein und erfahre nur schöne und gute Dinge und behalte vor allen Dingen deine Gesundheit so, wie diese gerade ist.
    Und mach mit deinen traum- und sagenhaften Arbeiten weiterhin mir und auch anderen eine große Freude.
    Ganz liebe Grüße, Elfi C.
  • Christian Rainer 8. Januar 2016, 17:15

    Ich weiß nicht wie man so etwas macht, aber es ist eine tolle Arbeit von dir. Gefällt mir sehr. Vielen Dank, Dir und deiner Familie wünsche ich alles Gute im Jahr 2016, sowie viel Glück und Gesundheit.
    VG Christian
  • Mario Keim 8. Januar 2016, 13:54

    Einzigartig schön ist diese Arbeit. Dein Burgenland ist eine phantasievolle Landschaft geworden. Sie gefällt mir sehr! Märchen aus 1001 Nacht sagt man, mir fällt hierzu leider nicht das passende Gegenstück ein. Aber Du weißt schon, was ich damit meine… Beim Betrachten gefallen mir die warmen Farben sehr. Die Arbeit hat auch nichts von Kitsch, nein, man schaut einfach gerne hin. Wieder lässt sich nicht erahnen, wie viel wertvolle Zeit Du in Dein Composing gesteckt hast, das auch irgendwie eine positive Grundstimmung erzeugt und dadurch gute Laune beim Betrachter erzeugt. Wie filigran hast Du doch diese Landschaft mit den einzigartigen Burgen „gemalt“. Wenn man wie ich an Saale und Orla groß geworden ist, besteht ohnehin ein großer Bezug zu Burgen, die Arbeit spricht da besonders an. Gerade um die angesprochene positive Stimmung geht es Dir sicherlich auch in Deinen freundlichen Wünschen und Grüßen zum Jahresanfang, die ich nachträglich hiermit gerne erwidern möchte. Bleibe uns gesund. Und möge uns 2016 nur Gutes bringen.
    Liebe Grüße Mario
  • Beilano54 5. Januar 2016, 21:07

    Ich bin wiedermal begeistert von deiner Kreativität und Umsetzung!
    Hier hast du wieder mal ganze Arbeit geleistet mit erstklassigen Ergebnisse!
    Mein Respekt und Hut ab! LG Günter
  • Mc Toni (Toni Großmann) 5. Januar 2016, 9:34

    Du hast Dich von den Burgenland insspierieren lassen und es ist eine starke Arbeit mit viel Phantasie entstanden.Große klasse. +++ Lg Toni
  • Hans-Peter Möller 4. Januar 2016, 17:31

    Lieber Werner,
    mit diesem grandiosen Werk gehst Du in etwas zurückliegende Zeiten.
    Was mir sofort auffiel, sind die das Laub durchdringenden Lichtstrahlen, die durch den Sonnenschirm Lichtflecke auf das Kleid der Spaziergängerin projizieren. Was für eine tolle Idee!
    Die zahlreichen Burgen hast Du geschickt an den steilen Berghängen platziert.
    Das Luftschiff erinnert mich irgendwie an Jules Verne.
    Ich wage garnich mir vorzustellen, wieviel Zeit es gekostet hat, solch eine großartige Arbeit zu bewältigen.
    Von dunkler Seele ist hier keine Spur zu sehen :-)))
    Prädikat: Sehr sehenswert.
    Viele Neujahrsgrüße von
    Hans-Peter