Büsing-Palais in Offenbach

Büsing-Palais in Offenbach

5.163 1

kuegi


Premium (Pro), bei Frankfurt

Büsing-Palais in Offenbach

Das Büsing-Palais ist ein neobarockes Stadtpalais in Offenbach am Main. Peter Bernard und Johann Georg d´Orville, seiner Zeit bedeutende Fabrikanten, ließen sich in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ein Herrenhaus samt Landschaftsgarten errichten. Mit dem Eigentumswechsel an den Freiherrn Adolf von Büsing zu Ende des 19. Jahrhunderts und dem von ihm beauftragten weiteren Ausbau des Herrenhauses zu einem neobarocken Stadtpalais durch den Architekten Wilhelm Manchot erklärt sich die heutige Namensgebung. 1921 ging das Büsing-Palais in den Besitz der Stadt Offenbach über, welche das Gebäude als Rathaus nutzte. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Hauptflügel des Palais dann bis auf die Außenmauern zerstört. Mitte des 20. Jahrhunderts schließlich fanden das Klingspor-Museum sowie die Stadtbibliothek Offenbach Einzug in die Flügel des Gebäudes. (Wikipedia)

Kommentare 1