Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
348 1

Andy1403


Free Mitglied, Ahlhorn

Bruno der Bär

Die Biene ist schon lange ein Begleiter der Menschen. Sie steht für Ordnung, Sauberkeit, Wehrhaftigkeit und besonderen Fleiß. Aus diesen Gründen wird sie hoch geschätzt und ihr Honig überall gerne verspeist.

Die Volkskunst der Figurstöcke ist hierzulande recht unbekannt und traditionel eher im östlichen Euroa zu finden. In Zeiten des Mittelalters waren Bienenbeuten zur Abschreckung von Honigdieben gedacht. So entwickelte sich rasch eine große Vielfalt an Darstellungen, darunter auch die des Bären als leidenschaftlichen Honigdieb.

Im Sommer 2009 brachte ein Dötlinger Bürger die Idee einer Figurenbeute in Form eines Bären an die Bildhauergruppe VIASOL gGmbH auf dem Jugendhof Steinkimmen. Nach Monate langer Gemeinschaftsarbeit unter Anleitung der Bildhauerin Karina Cooper entstand der ,,Bruno" .

Kommentare 1

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 348
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot A720 IS
Objektiv 5.8-34.8 mm
Blende 4
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 19.6 mm
ISO 80