Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
brunello dolce? no grazie!

brunello dolce? no grazie!

396 10

Herr Entum


Free Mitglied, alias tk

brunello dolce? no grazie!

http://www.oe24.at/zeitung/wirtschaft/article293362.ece

montalcino, dorfplatz mit brunello- jahrgangsmotiven und erschütterten weinfreunden.

Kommentare 10

  • Heribert Fischer 22. April 2008, 21:46

    finde den Stil äußerst reizvoll.
    lg Heribert
  • Frau Ke 20. April 2008, 15:52

    find den Bildaufbau richtig gut.
    bemerkenswert find ich die auseinanderstrebenden Sitzrichtungen, Abstand, Kniehaltung. Die Bearbeitung sagt mir hier auch nicht so zu. sehe aber, dass sie einen gewissen Vorteil bringt, was die Anonymisierung der gezeigten Personen betrifft. ;-)
  • Herr Entum 18. April 2008, 22:21

    o.k.
  • der kleine KÖS 18. April 2008, 21:58

    find die BEA echt nicht passend !!
  • Carola Raab 18. April 2008, 19:18

    Zum weinen.......

    Mir gefällt der Bildaufbau.... und die Bea, die ich inzwischen sofort erkenne! :o)))
    Klasse!

    LG Carola.
  • Herr Entum 18. April 2008, 16:38

    micrografx picture publisher.
  • Lisa und Albert 17. April 2008, 21:42

    non parlare italiono.
    Sehe keinen Brunnen und was ist dolce? ;-)))
    Das Bild als solches lässt viele Gedankenspiele zu und deshalb nur so viel:
    Interessant und gut gemacht. (wie oltids: will mich nicht "daneben setzen") ;-)))
    sg albert
  • Rudolf Pieper 17. April 2008, 11:30

    Ich auch heute eine kurze Anmerkung : +++ !
    Gr. ! +++
  • robert decker 17. April 2008, 10:25

    sag was zum bild
    und das gefällt in Motiv und Bearbeitung - hart und körnig, wie Sandpapier.
    feinfein.
    Robert


    und wer sich über gepanschten Wein aufregen will, soll nicht im Aldi usw .. Schnäppchen suchen oder im Supermarkt um die Ecke schrei'n wie teuer doch alles ist.
    Qualität hat seinen Preis - billig ist hat auch den Seinen:
    Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie dem Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.
    John Ruskin (engl. Sozialreformer, 1819-1900)
  • oltids 17. April 2008, 8:09

    Ich schreib jetzt keine Anmerkungen mehr. Lieg die meiste Zeit so was von daneben.
    Deshalb nur ein kurzes +++

    oltids