1.656 7

BRÜCKENBAU 1989

Zwischen den Dörfern Leuk-Stadt und Varen im Walliser Bezirk Leuk führte bis 1989 nur eine steile Strasse die Verbindung her. Eine zweite Möglichkeit gab es über den Weiler Rumeling in Richtung Varen (Im Sommer wieder benutzbar).
Durch den Bau der abgebildeten Brücke wurde der Weg stark verkürzt. Das Bauwerk überquert die tiefe Dalaschlucht. Im Hintergrund sieht man das Dorf Albinen.
Für das Bild danke ich Vitus S.
Eingescanntes Foto, deshalb Qualität nicht einwandfrei. Danke für das Verständnis!

Kommentare 7

  • voll ich 27. September 2020, 10:37

    hmm, es wird einem schon beim Anschaun schwindlig! Schöne Überraschung, wenn man bereits 4 Stunden unterwegs ist, umkehren? - nee, dann lieber Augen zu und drüber! :-)))
    lg hanna
    • MarcSTEINEN 1. Oktober 2020, 16:59

      Hallo Hanna,
      Danke für deinen Kommentar! Wenn man niht am Geländer ist, sieht man von der Tiefe wenig. Da kann man fast darüber fahren wie auf einer normalen Strasse.

      Ich begreife dich, da ich auf grossen Fussgänger-Hängebrücken auch nicht so gerne laufe, besonders dann, wenn sie sich leicht bewegen...
      Gruss aus dem Wallis
      Marcel
  • Beate Und Edmund Salomon 10. Dezember 2010, 8:39

    Eine klasse Aufnahme, die ein echtes Zeitdokument über den so wichtigen Brückenbau ist.
    Gruß von Beate und Edmund
  • Lemberger 5. Dezember 2010, 22:39

    eine interessante aufnahme- danke auf für die info dazu!
    denke, daß wir über diese brücke schon mal gefahren sind!
    lg mh

  • Velten Feurich 5. Dezember 2010, 4:57

    Die Sache mit den Suiziden bei hohen Brücken kennen wir in Sachsen mit einigen i mposanten Bauwerken auch. So zum Bsp. mit der berühmten Göltzschtalbrücke im Voigtland. Sehr schön diese historische Aufnahme. Zu Deiner Anmerkung muß ich insofern staunen, das bei uns im Flachland offenbar mehr Schnee liegt als bei Euch und im Wallis. Dir auch einen schönen Adventssontag wünscht Velten
  • MarcSTEINEN 4. Dezember 2010, 22:00

    Danke, Klaus!
    Leider werden solche Brücken manchmal nicht nur für Fussgänger und Fahrzeuge benutzt. Erst kürzlich ereignete sich wieder ein Suizid bei dieser Brücke. Wenn man Geländer und Gitter sieht, möchte man meinen, dass sei nicht möglich...
    Allen Betrachtern meiner Bilder wünsche ich einen besinnlichen 2. Adventssonntag.
  • Klaus Kieslich 4. Dezember 2010, 10:57

    Solch ein Bau ist immer ein waghalsiges Unternehmen
    Gruß Klaus