Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

2.058 15

Bruce :)

kleiner weisser Hai, knuffig süss

- white shark -
http://www.uwphoto.de/ga21_mexico/gallery.html

http://www.whitewall.com/uwphoto

http://www.seashepherd.org/

Humans kill 100 million sharks a year
...and for what?
Methylquecksilber - Japanese all you can eat - ha ha -
Whom the gods love die young

Kommentare 15

  • Matthias Brinkschröder 30. November 2009, 17:40

    @Armin
    Aufgrund der durchweg positiven Kritik habe ich hier mehr oder weniger ein Ende gefunden, es bringt einen nicht weiter. Ich lese lediglich mal quer und schreibe ab und zu noch einen Kommentar, das war es dann aber auch.
    Mein Kommentar war bewußt etwas provokativ um ein Antwort zu erhalten, mit der neuen Kritik kann man mehr anfangen.

    @Heike
    Bei meiner Kamera (Sony Alpha 100) gehe ich max. bis ISO 200, danach rauscht es recht schnell. Bei Deiner Kamera Nikon D2X dürfte doch ISO 800 bei mäßigen Lichtverhältnissen noch einiges drin sein.
    Das Seil und den Fisch könnte man eventuell wegstempeln, vielleicht bringt ein Entrauschungsprogramm auch noch was. Das Maul wird man nicht mehr gut hinbekommen, dass ist zu hell.

    Ich habe jetzt ca. 80 Tauchgänge mit Haien gemacht und am Anfang Bildserien geschossen, hunderte von Haifotos, Müll. Wenn jetzt die Distanz, das Umgebungslicht oder andere Umstände nicht passen,
    fotografiere ich nicht mehr, sondern speichere das Bild auf meiner Festplatte oben ab.
    November 2012 habe ich eine Reise nach Guadalupe und Socorro gebucht, vorher stehen noch andere Sachen an, im Juli Pottwale mal schauen....

    Grüsse,
    Matthias
  • Heike Loos 30. November 2009, 8:47

    Es wäre super, wenn die Energie gegen die gehen würde, die den Haien die Flossen abschneiden und nicht gegen mich. Ich weiß selber dass der Hai nicht scharf ist. ISO 800 im deep cage... und der Hai noch weiter unten, das Foto von oben nach unten bei schlechtem Wetter.. wie sähe dann Dein Foto aus auch nicht besser. viele Grüsse - Heike
  • Armin Trutnau 29. November 2009, 20:41

    @Matthias Brinkschröder: Ich bin sicher kein Starfotograf und sehe mich ganz sicher nicht so, sondern bin ein bodenständiger Durchschnittstyp. Was hier in der FC gelobt wird, ist manchmal nicht nachzuvollziehen, teilweise werden des „Kaisers neue Kleider“ in den Himmel gelobt. Ich hab mich in letzter Zeit immer wieder bemüht Bilder ehrlich zu bewerten, so auch dies. Damit meine Kritik konstruktiv ist, möchte ich die Gründe nachreichen: Der Fisch steht langweilig in der Mitte, ist unscharf, flau und detailarm. Das mit bildbestimmende Seil ist unscharf und zu hell und auch das dritte bildbestimmende Element, der abgeschnittene Fischkopf ist völlig überlichtet. Das Ganze dann in verrauschter Umgebung. Um das zu sehen muss man kein Starfotograf sein, man muss sich nur davon befreien zu glauben, dass die für ein Hobbyknipser passable Darstellung eines dicken Tieres, automatisch ein gutes Bild bedeuten muss. Für ein Hobbyknipser ist das Bild gut oder sehr gut, aber ich gehe davon aus, dass wir anspruchsvolle Fotografie betreiben und davon ist dieses Bild meilenweit entfernt. Viele Grüße, Armin
  • Matthias Brinkschröder 29. November 2009, 12:36

    @Armin Trutnau

    Was ist eine verbale Inkontinenz?
    Deine Kritik ist zum Teil berechtigt, aber aus meiner Sicht überzogen. Zum anderen halte ich sie nicht für besonders konstruktiv, eher mangelhaft begründet.

    Kann es sein, dass sich einige sogenannte "Starfotografen" hier in der Community maßlos überschätzen??

    Keine Ahnung, ich bin nur ein Hobbyknipser.

    Grüsse,
    Matthias

  • Oskar Schad 28. November 2009, 22:00

    100% wie Armin !!
    vg - Oskar
  • Bettina Balnis 28. November 2009, 12:08

    ich kann mich Armin zum Teil anschliessen.Ich mag diese Haianfütterungen auch nicht.
    Lg Bettina
  • Armin Trutnau 26. November 2009, 22:20

    @UW-psd und Heike. Ersmal entschuldigung an Heike, hab wirklich nichts gegen Dich sondern mag diese gestellten und sensationshungrigen Bilder nicht, die nur vom Motiv leben. Wenn da eine Makrele geschwommen wäre, hätte jeder das überstahlte Seil mit dem geköpften Fisch, die gähnende Leere und das verauschte Wasser gesehen. Da hab ich keinen schlechten Tag gehabt, sondern das Bild hält meinen eigenen Qualitätsmaßstäben nicht stand und zusammen mit der Aversion gegen diese Bilder und meiner meist vorhandenen verbalen Inkontinenz kommt so ein Kommentar zustande. Und da ich immer wieder rückfällig werde, schaue ich nur noch gelegentlich in der FC vorbei, damit es nicht zu schlimm kommt. Aber ansonsten kann ich Euch beiden versichern, dass wir, wenn wir uns kennen würden, vermutlich bestens miteinander zurecht kommen würden. Viele Grüße, Armin
  • Uw-Psd 25. November 2009, 18:36

    Wow was für ein Brocken .

    @Armin
    Nicht Jeder hat eine Solche Erfahrung und Ausrüstung wie die sie hast.
    Deine Bilder sind klasse ,aber dein Arroganz anscheinend auch ,schade von jemandem wie dir hätte ich eher Tips erwartet ,schlechten Tag Gehabt ?

  • Heike Loos 24. November 2009, 23:38

    Hallo Armin,
    erst einmal Danke für Deine Anmerkungen, kann ich doch sehen von wem sie kommen. Denk da lieber nochmal drüber nach... ;)
    http://www.youtube.com/watch?v=xjG8Hw4BZPA
  • Armin Trutnau 24. November 2009, 21:31

    Das Bild ist mangelhaft, mit Tendenz zu ungenügend. Hier hat es ist wieder jemand nicht verstanden zwischen spektakulärem Motiv und gutem Foto zu unterscheiden. Viele Grüße, Armin
  • Heike Loos 24. November 2009, 19:25

    Häppchen statt Köder...Es wird sehr kontrolliert gefüttert, um eine Begegnung mit den Haien herbeizuführen. Schaden nehmen die Tiere oder ihr Lebensraum dadurch nachweislich nicht. Nach einem solchen Tauchgang ist bei den Sporttauchern aber ein ganz anderes Bewusstsein im Verhältnis zu den Haien vorhanden. Das Image des blutrünstigen Killers geht schlagartig verloren und in gleichem Maße wächst die Bereitschaft, Haie zu schützen. :) ach ja und der Erich Ritter ist ein ganz netter :) Mensch und Haischützer lG - Heike

    http://www.seashepherd.org/

    Humans kill 100 million sharks a year
    ...and for what?
  • Ute Niemann 24. November 2009, 19:13

    ... groß - größer - am grösten / warum immer Superlativen ?!

    Ich finde "Anfüttern" reichlich abartig - dann muss man sich ja nicht wundern, wenn auch die Taucherwade ein willkommenes Schmankerl ist.

    Und überhaupt - wir sind Gäste unter Wasser und nicht im Zoo -
    in diesem Sinne - überleg es Dir, ob das wirklich so gut war, nur um ein Foto zu schießen -

    nichtsdestotrotz - liebe Grüße - Ute
  • Silke Lambeck 24. November 2009, 18:20

    Fütterung der Raubtiere.
    Super Foto.

    LG Silke
  • Markus 4 24. November 2009, 17:03

    Scheiße, da krieg ich ja schon Schiß beim Anschauen. Tolles Bild
  • Jens La. 24. November 2009, 17:02

    Schönes Bild, aber ich hätte sicher schon an deiner Stelle den Taucheranzug randvoll gemacht. :-)
    Respekt!!!
    Liebe Grüße
    Jens