84.372 95

L.O. Michaelis


Premium (Pro), Essen

Brown Eyes

Fangschreckenkrebse (Odontodactylus scyllarus, engl.: mantis shrimps) verfügen über äußerst ungewöhnliche Wahrnehmungsorgane.
Die auf hohen kugelförmigen Stielaugen platzierten Linsen sind nicht nur sehr zahlreich (10.000) - sie können auch 3 Bilder gleichzeitig abliefern.
Dem Krebs ist es also möglich, aus 6 verschiedenen Perspektiven zu beobachten. Neben 100.000 Farben können sie auch UV-Licht und polarisiertes Licht wahrnehmen. Mit einem Querband, das über seine Augen läuft, kann der Krebs sein Opfer "abtasten" und die Entfernung genau bestimmen. Mit einem zweiten Analysator zieht er dann Rasterlinien, wie beim Fadenkreuz eines Gewehres. [Meerwasserlexikon]

Weitere Infos zu den Tieren:

Scylla
Scylla
L.O. Michaelis


Gesehen in der Lembeh Strait, Nordsulawesi, Januar 2014.
Kamera: Olympus PEN Lite 5 (E-PL5), 60er Makro, 1:2.8, zwei externe Blitze. Kein Crop!

Vielen Dank an Elke für den Voting-Vorschlag!

Kommentare 99