Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
555 14

Lotte Kröger


Free Mitglied, Hamburg

borjomi #1

nach 3 tagen tiflis hab ich mich wieder auf den weg gemacht und bin nach borjomi gefahren. borjomi war ein früherer beliebter kurort, wo es quellen für grauslig schmeckendes mineralwasser gibt. das grauslige mineralwasser gibt es immer noch, aber nach kur sah es dort nicht mehr so aus.
http://en.wikipedia.org/wiki/Borjomi

Kommentare 14

  • Lotte Kröger 11. Juli 2008, 18:53

    @ alexander, freut mich!
  • Alexander S 11. Juli 2008, 15:57

    Das finde ich sehr gut. Auch wie die Laternen die Frau umarmen.
  • Lotte Kröger 11. Juli 2008, 8:09

    @ hanna, ja, stimmt vielleicht mit dem absacken

    @ eggima, wirklich seltsam ;-)

    @ mario, ich hatte auch den eindruck, dass gerade in dem ort ziemlich wenig geld zur verfügung ist, insbesondere seitdem der russentourismus arg zurückgegangen ist

    @ wolfram, danke
  • wolf rabe 11. Juli 2008, 0:04

    starke ansicht von der breiten unbefahrenen strasse.
  • Mario C. 10. Juli 2008, 22:05

    Das gefällt sehr Gut !

    Einerseits die Tristesse die man an den Straßen ansieht und dann dieser Bunte Fleck von einem Haus das sind 2 verschiedene Welten ein Widerspruch in sich selbst.
    Das Land bekommt auch gerade den Turbokapitalismus den alle Ostblockländer mehr oder minder wegstecken müssen.
    Änderungen die alle Schichten durchziehen in einer viel zu kurzen Zeit.
    Da bleiben viele auf der Strecke
  • EggiMA 10. Juli 2008, 21:15

    aufwendige beleuchtung für diese brücke. das bunte haus habe ich als solches erst gar nicht erkannt. sehr seltsam.
  • Lotte Kröger 10. Juli 2008, 16:09

    @ starfotograf, danke

    @ sylvia, ja, ist schon ein recht seltsames land

    @ frau w., ja genau, neugier. horizont erweitern und so. ist doch was anderes, selbst dazusein als nur drüber zu lesen
  • Frau W. 9. Juli 2008, 22:40

    Hmmm. Was war eigentlich der Grund für diese tolle Reise?
    Neugierde?
    Für uns hier in Europa sind ja die Länder dort recht wichtig geworden.
  • Sylvia Mancini 9. Juli 2008, 20:58

    Was für ein Gegensatz, dieses "laute" Haus und dazu die kleine, dunkle Frau, die sich die Strasse hochschleppt.
  • Lotte Kröger 9. Juli 2008, 14:58

    @ rolf, auf jeden fall war es gut für die orientierung

    @ matthias, danke

    @ harald, hui

    @ sabinsen, stimmt, wirkt so zusammengesteckt

    @ manfred, ich vermute trotzdem, dass es aus besseren zeiten stammt

    @ starfotograf, danke

    @ verein, stimmt

    @ zimtohren, als wenn die laternen lauscher hätten
  • marie-antoinettesgiraffenhals 9. Juli 2008, 12:45

    der/gang/über/die/brücke:
    eine/art/laubengang.
  • Manfred Kampf 9. Juli 2008, 11:03

    sieht nach neubau aus, wobei die straße wohl noch ein wenig warten muss!
  • sabinsen. 9. Juli 2008, 10:34

    das hat was von Legoland, erstaunlich!
    und irgendwie beruhigend...
  • Rolf Pessel 9. Juli 2008, 8:41

    Das farbige Haus scheint auf alle Fälle Kur für die Augen zu sein, bei all diesen erdigen, grauen Farben.
    LG Rolf