Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Bodensee Startrails

Bodensee Startrails

4.695 13

Stefan Rohloff


kostenloses Benutzerkonto, Wangen im Allgäu

Bodensee Startrails

EOS 3, 4/17-40 bei 20 mm, Belichtungszeit 8 h 45 ’, f/8, Grauverlauffilter, Sensia

-------------------------------------------------------------------------
Foto Story
-------------------------------------------------------------------------
3. September. Am späten Nachmittag suchte ich nach eine Stelle, von der man den
Bodensee aus der Nähe ganz überblicken kann. Leider fand ich keine solche. Die Bucht
zwischen Lindau und Bregenz blieb verdeckt. Aber einen netten Aussichtspunkt fand ich
letztlich doch. Gegen Abend baute ich meine Kamera auf, machte Bilder vom Sonnenuntergang
und suchte dann einen passenden Ausschnitt für meine Startrails. Gegen Ende der zweiten
Dämmerungsphase um 21:00 Uhr startete ich meine erste Aufnahme. Der Mond (75%) sollte um
22:00 Uhr aufgehen. Aus Angst vor einer Überblichtung durch das Mondlicht stellte ich meinen
Wecker auf Mitternacht und ging schlafen.
Wecker klingelte, ich torkelte zur Kamera, und ... großer Schreck! ... was war das? Eine Lindauer
Disko sendete eine ständig wandernden Lichtstrahl gen Himmel. Frustriert ging ich davon aus,
das dies das sichere Aus für meine Ausnahme war. Also wollte ich die Nacht wenigstens nutzen,
um die Verträglichkeit von Mondlicht und Startrails zu untersuchen. Noch stand der Mond
relativ niedrig in meinem Rücken. Wecker auf 2:30 Uhr. Disko war aus, Mond richtig hell. Wecker
auf 3:30 Uhr. Letzte Belichtung bis 5:45 Uhr in die Morgendämmerung hinein.
Jetzt hatte ich also vier Aufnahmen. Erst eine Abendstimmung, dann zwei verschieden helle
Mondlichtaufnahmen und eine Morgenstimmung ... alle mit mehr oder weniger kurzen
Sternenspuren. Bei 20 mm Weitwinkel sind 2 bis 3 Stunden eben doch recht kurz für Startrails.
Falls sich jemand dafür interessiert: Ich habe die Aufnahmen 1, 2 und 4 vorübergehend als
Profilbild geladen.

-------------------------------------------------------------------------
Bearbeitung
-------------------------------------------------------------------------
Neulich habe ich im Forum die Frage gestellt, ob man mit modernen Digitalkameras
Langzeitbelichtungen für Startrails machen könne. Ich erhielt die Antwort, dass das wegen dem
Rauschen nur ginge, wenn man viele Einzelaufnahmen macht und diese dann wieder
zusammenfügt. Das hat mich an meine vier Aufnahmen mit zu kurzen Startrails erinnert und
mich auf die Idee gebracht, das Zusammenfügen einmal auszuprobieren.
Da die Dias alle etwas unterschiedlich in ihren Rahmen sitzen mussten die Scans zunächst sehr
genau gedreht und verschoben werden. Beim exakte Drehen hilft das Messwerkzeug ungemein.
Ganz perfekt geht das vermutlich bei gescannten Dias nicht, aber halbwegs brauchbar ist das
Ergebnis schon. Jedoch stand ich nun vor einem Problem: Die schwächeren Sternenbahnen
gingen beim Zusammenfügen verloren. Das fand ich sehr bedauerlich, da wegen des Dunstes
sowieso nur wenige Sterne da waren. Bei meiner Suche nach einer Lösung habe ich zwei Dinge
gefunden:

1. Ebenenmischmodus „Aufhellen“ verwenden. Dieser Modus wählt von den zu kombinierenden
Bildern jeweils das hellere von beiden Pixeln. Da die Startrails heller als der Himmel sind,
werden immer die Startrailpixel gewählt, und zwar in voller Stärke!

2. Schärfen vor dem Zusammenfügen. Dies ist vorteilhaft, da das Schärfen per USM den
Kontrast der Startrails verstärkt, wodurch auch die schwächeren Trails im Ebenemodus
„Aufhellen“ noch gegen einen etwas heller Himmel des anderen Bildes „gewinnen“ können.

So mischen sich also die wärme Abendstimmung und die kalte Morgendämmerung in einem
Bild. Die beiden Nachtaufnahmen tragen wegen ihrer relativen Dunkelheit zum Himmel nichts
bei, außer den Sternenspuren natürlich. Den unteren Bildteil habe ich per FocusMagic geschärft,
da dies den Kontrast im Gegensatz zu USM nicht (oder kaum) verstärkt.

Es war das erste Mal, das ich Startrails digital zusammengesetzt habe. Vielleicht gibt es für
solche Fälle noch viel bessere Techniken, als die, die ich mir überlegt habe.
Für Tipps bin ich immer sehr dankbar! :-)

Kommentare 13

  • Stefan Thaler - thalerst 24. April 2011, 23:44

    Schaut super aus!
  • Stefan Rohloff 4. Februar 2005, 9:23

    Ja, so ist das wohl ... aber es gibt ja auch schöne Seiten hier! ... für mich ist das ein Grund (neben dem Zeitproblem), nur selten den heimeligen Bereich meiner Buddys zu verlassen ;-)

    Liebe Grüße, Stefan
  • Carlo Stuppia 3. Februar 2005, 10:20

    Ich denke, da müssen wir uns nichts vormachen: In der Galerie-Sektion Landschaft wimmelt es von Montagen, dass es einem kalt ums Herz wird... wenn es von Anfang an deklariert wird, dass es sich um zusammengesetzte Bildteile handelt, dann ists mir ja noch gleich, wenngleich ich dann die Sektionswahl nicht besonders gelungen finde... aber wenn man dann solche Bilder sieht, wie das von Dir verlinkte, ja dann... macht mich das zwar nicht traurig, es stimmt mich aber nachdenklich... wirklich wütend werde ich nur, wenn was mit Blitzen gefakt wird ;-)
    Gruss Carlo
  • Stefan Rohloff 3. Februar 2005, 9:43

    @ Jürgen
    Freut mich, dass du das so siehst :-)
    Für mich steht hier der Austausch im Vordergund ... so finde ich Bilder, unter denen der Author sich weder unter dem Bild noch in Anmerkungen noch bei Fragen äußert wenig interessant ... da kaufe ich mir dann lieber einen Bildband ;-)
    Häufig kommt das aber nicht von, am ehesten erlebe ich das bei Galeriebildern, bei denen jemand eine Montage vertuschen will, z.B.

    Sonnenuntergang -  über den Buhnen
    Sonnenuntergang - über den Buhnen
    Peter Rohde
    Liebe Grüße, Stefan
  • Jürgen Hüfner 2. Februar 2005, 23:36

    Hi Stefan..

    Schön, wieder was von Dir zu sehen.

    Ich finde, abgesehen von deinen guten Bildern, klasse, daß Du so offen über Deine Arbeiten sprichst.

    Manch einer würde das vielleicht für sich behalten, damit es ja keiner nachmacht.

    Das zeichnet dich aus.

    Weiter so.

    inspiriert,

    Jürgen
  • Carlo Stuppia 1. Februar 2005, 11:47

    Uups, peinlich ;-)
    Ich habs verpasst, dass das verlinkte auch von der Winterstaude ist!
    Eigentlich meinte ich diesen Standort
    Bodensee
    Bodensee
    Stefan Rohloff

    aber da es ja jetzt der gleiche Standort ist, wie der bereits vorher verlinkte, ändere ich meine Meinung und sage, das mir die Perspektive besser gefällt, wobei mir aber gleichzeitig einfällt, dass das so ja gar nicht geht, weil wohl bei dieser Brennweite kein einziger Stern auf dem Bild Platz hätte ;-) welche Verwirrung ;-)
    Ich wäre sehr gern dabei, wenn Du dein nächstes Bildprojekt auf der Winterstaude startest :-) Müsste zwar biwakmässig aufrüsten, aber das wärs mir allemal wert!
    Gruss Carlo
  • Stefan Rohloff 1. Februar 2005, 10:58

    @ Vincent
    Einerseits f/8 und andererseits helfen da sicher auch die vier einzelnen (und deshalb kürzeren) Belichtungen und dann war da ja auch noch der 3 stops Grauverlauffilter (macht also unten sozusagen f/22), der die Zivilisation abgedeckt hat ...

    Liebe Grüße, Stefan
  • Vincent Kocher 1. Februar 2005, 10:38

    sieht toll aus - wie hast du das gemacht das die Seeumgebung nicht alles überstrahlt?

    gruss¨
    vincent
  • Stefan Rohloff 1. Februar 2005, 10:33

    @ Charly
    Du liest Texte?!?? ;-)))

    @ Helmut
    Die fand ich auch ganz nett, als ich sie auf dem Dia entdeckt habe ...

    @ Chris
    Zwischen den Aufnahmen liegen jeweils nur wenige Sekunden. Entweder das macht bei 20 mm so wenig aus, dass man die Lücken nicht sieht (wovon ich ausgehe) oder (falls man es doch sehen würde) hätte/habe ich die Trails bündig zusammengesetzt und winzige Unstimmigkeiten am Boden in Kauf genommen ...

    @ Carlo
    Der Diskostrahl belebt das Ganze vielleicht sogar ... ;-)
    Ja, die Bergrücken drücken etwas schwer, das geht mir auch so ... ich werde sicher noch weiter nach einem anderen Standort suchen, vermute aber mal, dass so nah am See gar kein Standort existiert, von dem aus man den ganzen See sieht ... da müsste man vielleicht mal den Bodenseespezialisten fragen ...

    @ Helmut
    Weißt du das?

    @ Carlo
    Deine Standortwünsche verstehe ich nicht ganz. Mir gefällt der Standort Winterstaude auch besser, da sind wir uns einig ... und das verlinkt Bild ist von dort ... allerdings gefällt dir der aktuelle Standort doch besser!?
    Hättest du da mal Lust mitzukommen?
    Das wäre doch cool! :-)

    Einmal war ich auch vergangenen Sommer auf der Winterstaude und wollte das von dir verlinkte Bild verbessern ... anderer Film und damit es nicht langweilig wird mal Hochformat und ohne Grauverlauf und ohne Doppelbelichtung (wegen der Verschiebgefahr), die Belichtung dafür schon in der Dämmerung gestartet ... jetzt hast du es sicher schon vor Augen ... ;-)

    @ Oliver
    Meinst du weniger Lichter am Boden oder einen dunkleren Himmel ... bei ersterem würde ich dir sofort zustimmen, bei zweiterem müsste ich erst überlegen ;-)

    Liebe Grüße, Stefan
  • Carlo Stuppia 31. Januar 2005, 20:34

    Mann, ist das ein Verkehr auf dem See! ;-), wär wahrscheinlich zur Winterzeit etwas weniger intensiv... oder später in der Nacht, wie in Deinem Profil zu sehen ist... und der Disco-Strahl ist mir zwar auch gleich ins Auge gestochen, so arg wie von Dir befürchtet hat er sich dann ja doch nicht herausgestellt... der von Dir angesprochene Ebenenmischmodus sagt mir rein gar nichts, aber das Resultat aus dieser Bearbeitung kann sich sehen lassen, finde ich...
    Das ist ja nicht Dein erster Bodensee-Startrail, und ich glaube, der Standort ist besser als der damalige
    Startrails über dem Bodensee
    Startrails über dem Bodensee
    Stefan Rohloff

    wenngleich ich Dein Bedauern über das Fehlen der Bregenzer/Lindauer Bucht sehr gut nachvollziehen kann... auch der Bergrücken rechts drückt etwas schwer... deshalb würde mir eine Startrail-Aufnahme von der Winterstaude aus noch besser gefallen, das wär dann aber schon ein internationaler Ausflug ;-)
    Gruss Carlo
  • Chris Waikiki 31. Januar 2005, 19:45

    Hätte die Aufhelltechnik ebenso verwendet. Was mich wundert, dass du durchgehende Startrails hast, obwohl ja zwischen den Aufnahmen eine Pause gewesen sein wird, oder?

    Und was ich noch wissen wollte ... gibts dort keine Flieger in der Nähe?

    lg Chris
  • Helmut Schweiger 31. Januar 2005, 19:38

    Na, ist doch ne sehr feine Aufnahme geworden - schön! - vor allem die Schiffsspuren auf dem See.

    lg Helmut
  • Charly Charné 31. Januar 2005, 19:05

    Komischer Rahmen, geniales Bild feiner Text.

    Gruß
    Charly