"bodenlose Frechheit" (kein Multifunktionshandgriff für Z6 & Z7)

"bodenlose Frechheit" (kein Multifunktionshandgriff für Z6 & Z7)

8.970 8

Michael Kurz


Premium (Pro), Weissach im Tal

"bodenlose Frechheit" (kein Multifunktionshandgriff für Z6 & Z7)

#Nikon #Batterie #Akku #Rückschritt #Z7 #Z6 #digitalcamerade #Batteriehandgriff #not4me

"Bodenlose Frechheit"
(Bodenplatte der neuen Nikon Z 7 / Z 6)

Wem fällt das was auf?
Fehlt da nichts?

Wozu entwickelt Nikon angeblich einen passenden Batteriehandgriff, wenn die Bodenplatte so aussieht?

Dazu schreibt digitalkamera.de: (Auszug)

Bislang ist nur bekannt, dass der Zusatzgriff MB-N10 zwei Akkus aufnehmen soll und damit die Akkulaufzeit ungefähr verdoppeln soll.

Da die Kamera auf der Unterseite keinerlei Kontakte hat, sehe ich nicht, wie Steuerinformationen möglicher Bedienelementen im Griff an die Kamera übermittelt werden könnten.

Auch im Akku-Fach der Kamera sind außer den Akku-Kontakten keine weiteren Anschlüsse erkennbar.

Grundsätzlich wäre es natürlich möglich, den Griff per Kabel mit der seitlichen Fernauslöser-Schnittstelle zu verbinden, die direkt oberhalb des Griffs angeordnet ist, aber dies wäre keine besonders elegante Lösung.

(Ende des Zitats)

Was hat sich Mr. Nikon dabei gedacht?

Wenn sich (Angabe der Herstellers) bei Einsatz des MB-N10 mit zwei Akkus die Laufzeit nicht einmal verdoppelt, dann wird dieser Handgriff nur ein anschraubbarer Akkubehälter sein, der über einen langen Dorn in den Akkuschacht ragt.

Dann brauche ich keinen extra Batteriebehälter ohne weitere Funktion. Tauschakkus kann ich auch in der Hosentasche mit mir herumtragen.

Mhhhh....

Langsam bin ich richtig froh, dass ich die Bestellung bei Fotokoch storniert habe.

Ich kaufe doch blind keine Fehlgeburt....

Seit jeher und dann auch ab der D100 halte ich Nikon meine "digitale Treue". In guten wie in schlechten Tagen....

Aber wenn unter den Body der Z 7 bzw. Z 6 kein vollwertiger Batteriehandgriff ( Bedienelemente für Hochformataufnahmen wie einen Auslöser, einen Multifunktionswähler und eine AF-Starttaste sowie ein weiteres vorderes und hinteres Einstellrad) passt, dann kann ich dafür keine 2.500 EUR (Preis der Z 6) ausgeben.

Sorry, Mr. Nikon.

https://nikonrumors.com/2018/08/28/another-nikon-z-interview.aspx/

(die etwas jämmerliche Bestätigung eines Nikon-Ansprechpartners zum Nachlesen)

Kommentare 8

Bei diesem Foto wünscht Michael Kurz ausdrücklich konstruktives Feedback. Bitte hilf, indem Du Tipps zu Bildaufbau, Technik, Bildsprache etc. gibst. (Feedbackregeln siehe hier)
  • Michael-Kramer 10. November 2019, 16:40

    tja, jetzt gibt es den MB-N10!

    Und der ist Schrott! Greift sich furchtbar. Aber noch schlimmer: kein Auslöser dran! Hochkant kaum zu halten und keine Möglichkeit Bilder zu machen.

    Gut, es passen 2 Akkus rein aber das ist auch schon alles. Dafür sind 199,- € zu teuer. Einen Akku aus der Hosentasche ziehen und wechseln kostet nicht viel Zeit.

    Der geht direkt zurück. Nikon scheint mit der Z-Reihe die Qualität zu verlieren. 

    Griffe wie ich sie an der D700 oder D810 kenne gibt es nicht. Sorry Nikon, das geht nach hinten los. Damit werdet ihr die Profis nicht gewinnen.
  • Blade-Fotografie 10. Oktober 2019, 13:20

    Wollte mir schon aus einem Stück Holz selbst einen Griff basten.
    Das Handling mit dem FTZ und einem 80-400 ist ohne Handgriff unmöglich,
    also bitte dringend einen Handgriff. Mit 2. Akkufach wäre nicht schlecht, dann verlängern sich hoffentlich die ziemlich kurzen Laufzeiten.
    • Michael Kurz 10. Oktober 2019, 14:02

      Der Batteriegriff ist bereits angekündigt.

      Ist aber nicht mehr als der Name verspricht.
      Ein Batteriebehälter ohne weitere Funktion.

      Ich werde ihn mal anschauen, eine Frage des Preises.

      In die Hosentasche passen Ersatzakkus auch.
      :-)
    • Blade-Fotografie 10. Oktober 2019, 16:30

      Wie geschrieben, mir geht es eigentlich nur um das Handling mit großen Objektiven. Und wenn dann noch ein 2. Akku reinpasst, umso besser. die Laufzeit bei eingeschaltetem Display ist nicht wirklich toll.
  • HS-Photo 3. Dezember 2018, 23:34

    Ich habe die Z6 seit letzten Freitag und ich habe sie nicht gekauft, um einen BG dran zu schrauben, sondern um damit zu fotografieren und eventuell Videos zu machen. Sie liegt hervorragend in der Hand und macht das, was sie soll hervorragend! Ein IBIS ist eine echte Bereicherung auch gegenüber der 850, die ich auch habe und ich finde es einfach klasse, dass ich durch den Adapter die vorhandenen Objektive ohne Qualitätsverlust nutzen kann. Der Ausfall des LCD am Sonntag stimmt da schon eher nachdenklich, aber mit Akku rein und raus ging der dann auch wieder. Scheint also noch Bugs zu geben. Blöd ist.nur, dass Adobe mal wieder pennt und die RAW-Unterstützung auf sich warten lässt. Nach der Erfahrung bei Fuji, dass man zu jeder Kamera einen neuen Griff braucht, was pure Abzockerei ist, verzichte ich eben drauf und stecke mir eben Ersatzakkus in die Tasche. Bilder von der Z6 sind jedenfalls klasse!
  • Spider1750 30. September 2018, 11:54

    Ich finde das auch sehr schwach, dass es ein reiner Akkugriff sein wird. Ok er wird sicherlich die Haptik verbessern, da doch viele schon geschrieben haben, dass der kleine Finger irgendwie immer wieder weg rutscht. Das würde der Griff beheben. Aber Nikon typisch kostet der Griff dann ca. 400 Euro, dafür dass ich zwei Akkus reinstecken kann. Vielleicht können sie ja was über Bluetooth machen, dass so Informationen vom Griff zur Kamera übertragen werden? Aber ich finde das schon schwach so wie es im Moment aussieht. Finde es auch nicht gut, dass die Tasten nicht mehr beleuchtet sind wie bei der D850. Vielleicht sollte man einfach diese Generation überspringen bis die Z7s kommt :-)
  • Richardfoto 19. September 2018, 8:11

    Was hast du für ein Problem, Akkudeckel weg Akku raus Batteryhandgriff mit den 2 Akkus eischieben und am Statifgewinde festschrauben fertig. MFG. Richard T.
  • Giralle 17. September 2018, 23:30

    Ein technisch einwandfreies Foto. Das Schwarzweiss betont die abstrakten Konturen des Motivs, das den Fotografen laut seiner Beschreibung emotional sehr berührt. Top!