Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
361 9

BLUES

im Dezember kann Blues beleuchtet stattfinden

Kommentare 9

  • Diamantfeder 9. Dezember 2008, 19:25

    Dieser Zaun ist eindeutig ein Nachtmotiv. Tagsüber kommt nichts so stimmungs- und geheimnisvoll an wie nachts.... ein Bild das man träumen kann....
    Herzlichen Gruß Heidi
  • Willi Thiel 8. Dezember 2008, 21:07

    ich würd ja mal tagsüber fotos machen.....
    vg willi
  • Günther Ciupka 8. Dezember 2008, 11:34

    schön wär's, wenn die weihnachtszeit gleich für den nachbarn einen neuen zaun ergäbe :-))))
    und doch ginge auch ein stück maroden charmes verloren, aber der gehört wirklich erneuert
    hg
  • Gisela Aul 8. Dezember 2008, 11:00

    ein Stück Paradies für die Natur....
    lg. Gisela
  • werner weis 8. Dezember 2008, 10:21

    Das wäre dann um Mitternacht in der Straße Steenmoor...
    ------------------------------
    In Hamburg
    gibt es eine kleine Kopfsteinpflasterstraße, die heißt Steenmoor.
    Sie umschließt an zwei Seiten ein etwa 5000 qm großes Grundstück, in dem es so aussieht wie auf dem Foto oben.
    Das Grundstück ist unbebaut und wird wohl schon seit vielleicht 50 oder mehr Jahren von den Kindern als Abenteuerspielplatz benutzt.
    Viele alte Obstbäume sind dem Vandalismus zum Opfer gefallen und blieben als totes Holz am Boden liegen.
    Andere wurden einfach abgesägt oder mit Draht oder Stricken erdrosselt.
    Wieder andere wurden von mächtigeren Laubbäumen überwuchert und starben an Lichtmangel.
    Anwohner und Kleingärtner schaffen ihre Gartenabfälle und Heckenschnitte in dieses Grundstück.
    Riesige Lebensbäume säumen den Rand des Grundstückes. Große Birken bilden den Haupteil des kleinen Waldes. Viele sind morsch und faulen vor sich hin.
    So hat sich in vielen Jahren der Nichtnutzung ein eigenes kleines uriges Biotop gebildet, in dem viele Vogelarten auf engstem Raum leben.
    Neben Krähen, Elstern, Eichelhähern und Ringeltauben sind dort Kohl-, Blau- und Weidenmeisen, Amseln, Stare, Zaunkönige, Gimpel, Grünlinge und Wintergoldhähnchen und Zilp Zalp
    ständige Gäste. Dauergäste sind leider auch Hunde und vor allem Katzen und Eichhörnchen
    Und natürlich hat auch der Buntspecht hier ein Revier gefunden.


    http://ntb.wolfgang-schlegel.eu/NTB/BS/Buntspecht.html
  • Diamantfeder 8. Dezember 2008, 10:01

    Schön, dass du da nochmal hingehst und diesmal mit Stativ und ich hoffe, dass deine Füße trocken bleiben. Zu dem Zaun und dem Garten könnte man eine Geschichte schreiben... ach, ich wär so gern dabei *seufz

    Lieben Gruß Heidi
  • werner weis 8. Dezember 2008, 7:50

    der Zaun ist wirklich die personifizierte Inspiration
    -----------------------------------------------------------------------
    ich machte heute Nacht12 Fotos, nur zwei gelangen einigermaßen...
    und meine beiden Hosenbeine waren danach nass und bemosst und veralgt verschmiert...
    ich geh da wieder hin, mit Stativ
    der Zaun zäunt einen spitzen Ausläufer des Nachbargrundstückes ein und der Nachbar mit dem soliden Zaun kennt keinen Gnade - ich hätte den Zaun hier gleich miterneuert... Mann! Es ist Weihnachtzeit, Mann!
  • Diamantfeder 8. Dezember 2008, 7:10

    Das warme Licht steht im Gegensatz zu der trostlosen Umgebung, während das kühle Licht dies noch unangenehm unterstreicht. Das Haus scheint auch in einem wesentlich besseren Zustand zu sein als der Garten. Vermutlich ist es das Nachbarhaus?
    Der Garten ansich wirkt irgendwie geheimnisvoll, aber um genau diese Wirkung hervorzuheben hätte man das Licht eher nicht gebraucht. Dieser Zaun inspiriert mich....
    LG Heidi
  • Adrena Lin 8. Dezember 2008, 6:50

    In der dunklen Jahreszeit hat die Beleuchtung eine große Bedeutung....kann Stimmungen stark beeinflussen....
    Hier sehe ich warmes, behagliches Licht....!
    Lieben Gruß
    Andrea