Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Blick auf die Brücke von Millau 2.Version

Blick auf die Brücke von Millau 2.Version

2.396 13

Blick auf die Brücke von Millau 2.Version

erbaut von dem Stararchitekten Sir Norman Foster, überspannt das Tal der Tarn. Aus der Stadt wurde durch den Bau ein unerträglicher Durchgangsverkehr entfernt. Sie wirkt filigran und elegant und kein bisschen landschaftlich störend. Wenn man sie aus einiger Entfernung sieht, glaubt man nicht, daß hier unbegrenzt Lkw's, Busse und Pkw's drüber fahren können. Ein architektonisches und technisches Wunderwerk.
Die 7 Pylone sind bis zu 343 m hoch, der Kölner Dom oder der Eiffelturm könnten problemlos drunter stehen, die Brücke ist 2460 m lang.

Ich habe die Farben ein bisschen bearbeitet und deshalb das Bild noch einmal hochgeladen.

Kommentare 13

  • Claudia Rosenegg 11. Juni 2007, 21:30

    Eine andere, interessante Sichtweise.... finde ich gut! Die Brücke sieht ein bißchen aus wie hineinkopiert (nicht von dir), einfach weil sie so ein beeindruckendes Bauwerk ist. LG cc
  • Wilma Kauertz 25. August 2006, 20:01

    Ich war schon von dem Detail begeistert...aber die Brücke...einfach klasse...ich kannte sie noch nicht...hatte aber davon gehört! Ich bin von solchen Bauwerken fasziniert...
    Du hast sie hier...entgegen aller Unkenrufe...schön fotografiert...!
    LG...Wilma
  • Anne Maxen 9. August 2006, 21:16

    @ Danke Euch. Ja, diese Brücke ist wirklich ein Wunderwerk. Habe jetzt (Danke an Bruno) eine Gesamtaufnahme gesehen. Unvorstellbar gigantisch. Grüße Anne
  • Hans- Rainer Kästner 12. Juli 2006, 18:29

    Ich habe diese Brücke schon mal auf Videoaufnahmen gesehen. Ich glaube, Du hast recht, denn gigantisch kann man sie nur in Detailaufnahmen zeigen oder man hat einen Monitor so groß wie ein Haus "grins". Trotzdem kommt dieses technische Bauwerk in Verbindung mit der Natur auf Deinem Bild gut zum Ausdruck.
    LG Hans- Rainer
  • Vladimir Vanicek 11. Juli 2006, 18:06

    Hut ab! Die Verlobung der Natur mit Technik. Ich muss schon kein Ausflug machen. Danke !
    LG Vladimir :o))
  • Klaus Zeddel 11. Juli 2006, 12:31

    Die Brücke sieht fantastisch aus mit den Abspannseilen, ein technisches Meisterwerk. Ausgezeichnet aufgenommen, sehr schöne Farben hat Dein Bild und auch die Schärfe ist exzellent.
    LG Klaus
  • Ole Böhring 11. Juli 2006, 12:04

    Klasse wie du dieses Bauwerk fotografiert hast so kommt es fast harmlos rüber... dabei ist es total gigantisch!
    mfg ole
  • Karsten Schirbort 10. Juli 2006, 22:27

    Moin Anne,
    ich habe den Bau der Brücke auf dem "Discovery Channel" verfolgt und muss sagen....ein sehr beeindruckendes Bauwerk ..... dabei finde ich es sehr gut,wie Du die Natur mit diesem Koloss kombinierst. Schliesslich haben sich die Architekten mit diesem Bauwerk bemüht, so wenig Natur wie möglich zu zerstören.
    Gruß,
    Karsten
  • Anne Maxen 10. Juli 2006, 22:13

    lieber kritischer Markus, Pylon habe ich geändert, da hattest Du Recht. :-(((
    Ansonsten: Nimm Urlaub, gute Wanderschuhe und mach Dich auf den Weg. Du brauchst Zeit, um die Brücke aufnehmen zu können, um den Platz zu suchen, von wo aus Du sie komplett in all ihrer Schönheit und Größe sehen kannst. Ganz egal, von wo aus Du fotografierst, sie wird immer filigran, sogar arg filigran erscheinen. Du kannst Dir auch einen Hubschrauber mieten, dann brauchst Du nicht soviel Zeit und hast die optimalen Möglichkeiten. Natürlich habe ich auch Aufnahmen, auf denen sie fast komplett drauf ist, aber da wirkt sie noch filigraner. Da hast Du viel Tal, welches sie überspannt und eine ganz, ganz zarte, fast übersehbare Brücke. Ich denke, dass das genau so geplant war, also kein riesiger Betonklotz, sondern dieses zarte Gebilde mit enorm hohen Leistungen. Ich wollte die Brücke genau so zeigen und nicht anders. Detailaufnahmen folgen noch. Gruß Anne
  • BRUNO WEHRLE 10. Juli 2006, 21:09

    Gerade die Verbindung der Grashalme, die schlichte Wiese mit dem architektonischen Wunderwerk vermählen sich ausgezeichnet. Diese Gegenüberstellung zeigt eine mögliche Symbiose von Kunst aus Menschenhand mit unserer Natur!!! Die Seile zur Hängebrücke wirken wie ein filigranes Spinnennetz. Du beschreibst, wie eine Stadt vom Verkehr durch diese Brückenkonstruktion befreit wurde. Trotzdem die Brücke verbindet eine Talseite mit der gegenüberliegenden. Brücken verbinden, das hat Deutschland jetzt gezeigt; grossartig kam die Gastfreundschaft während der WM - international - zu grösstem Ansehen...chapeau!! Vive la France pour la belle construction. Faites vos jeux.
  • Der Westzipfler 10. Juli 2006, 20:43

    Ein in jeder Hinsicht beeindruckendes Bauwerk! Welch´ eine technische Meisterleistung, welch´ gigantische Ausmaße. Allerdings stört mich an Deiner Aufnahme, dass die imposante Größe des Bauwerks überhaupt nicht richtig zur Geltung kommt. So schön der Vordergrund mit den Blüten und dem Klatschmohn auch sein mag - mir persönlich nimmt er viel zu viel Raum im Bild ein und drängt die Brücke damit in eine Hintergrund- und Statistenrolle. Ich persönlich hätte den Fokus ausschließlich auf die Brücke gelegt - denn schließlich sollte diese das Hauptmotiv sein. So wirkt sie mir dann doch etwas arg "filigran" und unscheinbar.

    GLG aus Aachen und nichts für ungut, Markus 8-))

    P.S.: Muss es nicht Pylon statt Pillon heißen?
  • Hille Q 10. Juli 2006, 19:43

    Etwas kräftigeres Grün, schön!
    LG Hille
  • Anne Maxen 10. Juli 2006, 19:19

    die Anmerkungen zur 1. Version habe ich hier kurz abgeschrieben:

    Isolde von Essen, gestern um 19.39 Uhr (zur 1. Version)
    Hallo Anne,
    ...hier zeigst Du wirklich ein architektonisches Wunderwerk, sie wirkt auch nicht störend in der Landschaft, schön
    LG Isi

    Bernd T., gestern um 23.45 Uhr
    Verrückt, dieser Gegensatz zwischen der Sonnenwiese und dem filigran wirkenden Betonbauwerk, dessen Stahlseile wie eine Beregnungsanlage wirken - toll gesehen und in Szene gesetzt:-)

    Hille Q, heute um 17:19 Uhr
    Diese Brückenhalterungen sind richtige Kunstwerke! Die Brücke wurde großartig in die Landschaft eingepasst, ohne sie zu zerstören.
    Die Sicht aus dieser Perspektive mal etwas Neues, habe ich noch nicht hier gesehen in dieser Art.
    Dort möchte ich auch gerne mal hin reisen, als wir vor Jahren in der Gegend waren, war die Brücke über den Tarn noch in Planung.
    LG Hille