Blick auf den Wartturm über dem Elbtal

Blick auf den Wartturm über dem Elbtal

14.331 136

Blula


Premium (Pro)

Blick auf den Wartturm über dem Elbtal

Der größte Felssturz seit Jahrzehnten

Nicht alles, was die seismischen Kurven tanzen lässt, rührt auch wirklich von einem Beben her:
So etwa vor 22 Jahren, am 22. November 2000, in der Sächsischen Schweiz. Etwas unterhalb der Bastei am Wartturm, einem Kletterfelsen hoch über der Elbe, ereignet sich der größte Felssturz der vergangenen Jahrzehnte. Eine ganze Wand bricht ab. Mehr als 300 Kubikmeter Sandstein stürzen donnernd ins Tal. Die Ladung verfehlt nur knapp eine darunter befindliche Berghütte.
Felsstürze und Steinschläge sind im sächsischen Mittelgebirgsraum keine Seltenheit – knapp 300 hat das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in den vergangenen zehn Jahren allein im
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gezählt.
https://www.sandsteinblogger.de/2015/01/warum-im-elbtal-die-erde-bebt/

Sächsische Schweiz, Elbsandsteingebirge
Sächsische Schweiz, Elbsandsteingebirge
Blula

Das Bild ist von Ende Juli. Die Elbe führte Niedrigwasser. Der Schiffsverkehr musste eingestellt werden.

Kommentare 136

Informationen

Sektionen
Ordner Sachsen
Views 14.331
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 650D
Objektiv 18-300mm F3.5-6.3 DC MACRO OS HSM | Contemporary 014
Blende 11
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 26.0 mm
ISO 200

Öffentliche Favoriten