Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
243 1

klaus001


Free Mitglied, nrw

Blau

schönes Blau

Kommentare 1

  • Werner Hellwig 25. Juni 2008, 21:28

    Aconitum napellus, Blauer Eisenhut.

    "Aconitum" ist der lateinisch/griechische Name für eine Giftpflanze, die in der Mythologie nach dem Berg Aconitos in Pontos (Kleinasien) benamt wurde. Dort holte Herkules den Höllenhund Kerberos aus dem Hades (Unterwelt), aus dessen Geifer erwuchs die Pflanze "Eisenhut" (wegen der helmartigen Blütenform). "Napellus" bedeutet "Rübchen" (Verkleinerungsform von lateinisch napus (Rübe). Der Blaue Eisenhut gehört zu den giftigsten Pflanzen Mitteleuropas. Wurzeln und oberirdische Pflanzenteile enthalten Aconitin, das sogar durch die unverletzte Haut in den menschlichen Körper "dünnhäutiger" Personen eindringen kann. Der Genuß von wenigen Gramm dieser Pflanze kann beim Menschen zum Tode führen.

    Herzliche Grüße
    Werner