Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?

Karl Feldmann


Basic Mitglied, Göttingen

Blackbird

Straßenverkehrsopfer...

http://www.karl-knerr-fotografie.de/
*
http://www.colorfoto.de/ratgeber/aktfotografie-portraitfotos-karl-knerr-portfolio-2446764.html
*
*
Das ist ja ne schöne Überraschung, hier in der Editors' Choice Galerie zu hängen :)
Freut mich!
*
Edit: Hier mal etwas "klassischere" Ansätze zu diesem Genre...
*

Nach den...
Nach den...
Karl Feldmann

Übung...
Übung...
Karl Feldmann

Weder dressiert...
Weder dressiert...
Karl Feldmann

Blut geleckt...
Blut geleckt...
Karl Feldmann

Kommentare 103

  • Außerrand Undband 27. Juni 2016, 12:53

    +++*
  • Bennavi Fotografie 20. September 2015, 13:56

    Das Bild zeigt das Verderben, Anhand der verschrumpelten Äpfel, den eingegangenen Blumen und dem toten Vogel. Gute Darstellung.

    Ebenfalls hat das Bild schöne satte Farben.
  • Lilelu 31. März 2015, 22:38

    ich würde sagen: wie Schlicher ;)
    sehr gute Wahl!
  • Chrissima 28. März 2015, 14:51

    Dieses Foto hat zwar etwas von Leichenfledderei, ist jedoch trotzdem faszinierend!
    Grüße
  • limited edition 27. März 2015, 7:21


    Hast ja ne schöne Lawine losgetreten. ;-)
    Die Schüssel hätte ich weggelassen.
    Aber deine neueren "Werke" sind sowieso viel hübscher anzuschauen.
    LG Netti
  • Ka Zi 24. März 2015, 2:57

    !

    Viele Grüße
    Katja
  • Photomann Der 23. März 2015, 22:44

    also ich hab ja Amsel noch nie probiert
    kann nich mitreden ob die geschmacklos is oder nich
    :-)

    Und er Antje muss ich leider recht geben .

    aber um die Naturknipser zu schocken reichts alle mal
    :-)
  • ANTJE KROEGER PHOTOGRAPHIE 23. März 2015, 20:18

    das "still-leben" ist lieblos arrengiert und sehr schlecht komponiert. das gibt der idee leider in keinster weise die chance mehr als zu "überleben". schade eigentlich. zwar alles sehr plakativ, aber nun gut. das darf man ja manchmal schon. von gestaltung und komposition und lichtsetzen hat der mensch hinter der kamera leider keine ahnung und das hebt dieses bild leider nicht aus dem mittelmass empor. ich bin mir nicht mal sicher, ob es mittelmass ist. alles wirkt zufällig. das format, der hintergrund, die anordnung. nichts ist ausgefeilt. kaum plastizität. mich wunderts, dass so wenige das sehen!
  • Ryan House 23. März 2015, 18:23

    Irre, was hier von manchen Heileweltabknipsern wieder an verbalem Müll abgesondert wird. Am besten gleich allen Fotografen, die bewusst keine flauschig-süßen Tierchen abbilden möchten, irgendwelche niederen Beweggründe unterstellen.

    FC...
  • Pierre Vau 23. März 2015, 8:55

    Wer in der Kunst nicht so bewandert ist oder glaubt, hier hätte jemand zur Belustigung einen toten Vogel fotografiert, möge doch mal einen Blick auf die lange Tradition der "Vanitas" werfen, die mit ganz unterschiedlichen Mitteln und Darstellungsformen die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit zum Inhalt hatte und immer noch hat.
    Gruß Pierre
  • felixfoto01 22. März 2015, 12:53

    Ein Bild, das aufwühlt. Von Ferne betrachtet ein klassisches Tabletop der alten Meister, einem Gemälde nachempfunden, handwerklich gut gemacht. Dann der zweite Blick. Alte, verschrumpelte Äpfel, die Blumen welk, der Piepmatz tot, das Haus im vergehen. Alles in der Auflösung befindend.
    Ist das schön? Nein, es ist nicht - aber es wurde "schön" fotografiert. Dieser Kontrast macht es aus. Diese Diskrepanz zwischen Erwartung und wirklich zu sehendem holt den Betrachter auf den Boden der Realität zurück. Das Leben ist nicht schön. Es ist vergänglich, es hat seine Seiten, aber auch seinen Tod. Manchmal braucht es das. Alles geht zuende, auch wenn es noch so schön erscheint. Ein gut gewähltes Bild in Editors Choice, das eine Symbolik ausstrahlt, die mit Sicherheit weiter geht als der Fotograf oder die Editoren vorhersahen.
  • Li.B. 22. März 2015, 0:07

    Glückwunsch, interessantes Portfolio.
    :)
  • Henrika Tröster 21. März 2015, 17:48

    Dieses Foto lässt mich nicht los… weil mein erster Eindruck spontane und völlige Ablehnung war und je länger ich es betrachtete, desto genialer fand ich es. Das Foto ist völlig lieblos und wenig gekonnt "arrangiert", aber das muss einfach so sein. Ich weiß auch nicht, ob der Autor "nur" Vergänglichkeit darstellen möchte. Mir kommt vieles in den Kopf, was ich aber nur schwer in Worte fassen kann. Aber es erinnert mich etwas an meine Gefühle und Gedanken, wenn mein Kater mir tote Mäuse oder auch mal einen Vogel auf der Fußmatte als "Geschenk" hinterlässt. Die ich dann mit einem kurzen Gefühl des Mitleids einfach "entsorge".
    "Geschmacklos" finde ich das Foto nicht, da fände ich es viel "geschmackloser", ein totes Huhn aus dem Billigangebot des nächsten Discounters zu kaufen. ;-)
  • Esther Margraff 21. März 2015, 14:47

    ein Stillleben der besonderen Art. Fantastisch!!
    LG
    esther
  • Gerhard Körsgen 21. März 2015, 14:05

    pro

Informationen

Sektion
Views 17.975
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Editors' Choice 18. März 2015

Gelobt von

Öffentliche Favoriten