Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
470 6

La Wendu


Free Mitglied, Berlin

Bettler

Ein bemaltes paper cutout in Berlin Kreuzberg.
Eine besonders eindrucksvolle Arbeit von einem Straßenkünstler, dessen Namen ich nicht kenne.

Kommentare 6

  • Foto-Graf ICH 10. Oktober 2004, 19:27

    Hast du das gemalte auch noch gesehen??? War ganz in der Nähe, bei der Punker-Wagenburg. Sehr wirkungsvolle Detailaufnahme!
    Gruß, ICH
  • La Wendu 6. Oktober 2004, 1:18

    @ manfred: oder auch an halbtote, die z.b. in afrika weder heimat noch zu essen haben. gruselig ist das jedenfalls.
    @ wolfgang: er verdient respekt - auch und gerade im vergleich mit den künstlern, die in den kunstsalons ausstellen.
    @ sonja: der dunkle streifen am rand ist ein schatten, der auf die wand fiel.
    @ kate: eindringlich, ja. ich könnte mir vorstellen, dass er/sie diese existenzielle not kennt.
  • just moments 5. Oktober 2004, 17:33

    Seine oder ihre "Werke sind sehr intensiv und eindringlich. Und du zeigst sie uns genau so eindringlich wieder.
    lg Kate
  • Son Ja 5. Oktober 2004, 12:29

    sehr cool. nur den linken rahmen verstehe ich nicht so ganz, mit dem halbangeschnittenen finger
  • elvisfirewolf 5. Oktober 2004, 11:16

    sehr klasse! und hut ab, was den künstler betrifft!
  • La Wendu 5. Oktober 2004, 3:01

    Von ihm stammt wohl auch dieses cutout: