Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Besuch beim Höchsten was die Schweiz und Italien zu bieten haben in den Alpen...

Besuch beim Höchsten was die Schweiz und Italien zu bieten haben in den Alpen...

1.312 14

Velten Feurich


World Mitglied, Dohna

Besuch beim Höchsten was die Schweiz und Italien zu bieten haben in den Alpen...

...und der Schnee der Gletscher zumindest eine kleine Einstimmung zu dem, was wir heute und Morgen noch zu erwarten haben. Aber nur von der Farbe her, denn diese Aufnahme ist 2015 in der Schweiz entstanden, während der heißesten Zeit des Jahres auch nach dem Sternbild "Hundstage" genannt. Gestern an einem teilweise sonnigen Tag ,mit dem Wind von der falschen Seite aus dem Böhmischen Becken, mit teilweise Fernsichten von nur 7 Kilometern an Stelle von 70 Kilometern, habe ich mir wieder mal eine Freude gemacht und bin in der herrlichen Walliser Bergwelt versunken...
In solchen Fällen nehme ich in der Regel die Foto Variante, wo der erste Bearbeitungsschritt der RAW Variante ins Format 16 zu 9 und in JPG schon erfolgt ist und im ADOBE Programm die endgültige BEA zum Teil auch ins Format 1920 in der Breite noch erfolgt, wie auch hier.
An dem Tag der Aufnahme hatte ich das Besten vom Besten mit dem Breihornplateau 3800m, dem Kleinmatterhorn 3888m und der 70 Kilometersicht zum Mont Blanc schon hinter mir, weil ich das Glück hatte noch weit vor 7 Uhr schon zum Kleinmatterhorn hoch fahren zu können. So war ich schon vom Klein Matterhorn zum Trockenen Steg mit 400 Bildern "im Sack" zurück. Einer ca 3000m hoch gelegenen besonders guten Sicht auf den Monte Rosa über den auch die Grenze der "Eidgenossen mit den Italienern" geht.
Anders als vom Gornergrat sieht man hier die 4 wichtigsten Gipfel Nordend, Dufourspitze, Zumsteinspitze und Signalkuppe v.l.n.r. aber dann noch die vermeintlich Kleinen, zwischen Monte Rosa und Liskamm, die aber alle Gipfel des Monte Rosa Massiv sind, das man von hier besser sieht, als vom Gornergrat. Auf dieser Aufnahme sind das die Parrotspitze und ganz rechts die Ludwigshöhe.
Das sich daran anschließende Schwarzhorn, Corno Nero wird von der Flanke des Liskamm verdeckt.

Wenn man an einem solchen herrlichen Tag dann noch Zeit für Bilder vom Trockenen Steg auf dem Rückweg hat, um später weiter unten noch zum Schwarzsee zu gehen, dann hat man immer eine Gegenlichtaufnahme vormittags, mit der man sich arrangieren muss oder es lassen...wobei die Detailsicht trotzdem sehr gut ist. Mancher wird sich fragen, wozu braucht der so viele Bilder. Aber genau dazu wie ich es ausführlich beschrieben habe , nämlich zu einer "bearbeitungsseitig aktiven Erinnerung" an die schönsten Zeiten meines Lebens bei den ganz großen Gipfeln...und das ist bei allen kleinen Wanderungen und Bildern und Panoramen auch nicht anders...


Weitere Aufnahmeinformationen:

31.07. 2915 Trockener Steg 2900m
9.27 Uhr Freihand
RAW/DPP/FE 11
Endbearbeitung 15.03. 2018
hochgeladen mit 1920 Pixel

Zwei mal k l i c k e n
zeigt bestens die Aufstiegswege und die Bedingungen an diesem Tag

Nachtrag: 2015 war es im Wallis so trocken, das in einigen Kantonen die Knallerei zum 1.August dem Natiopnalfeiertag am nächsten Tag verboten waren

Nachtrag 2 wie immer wenn ich vom Monte Rosa Bilder hochlade verbeuge ich mich gedanklich voller Hochachtung vor der FC Freundin Ilse Bartels, die in jungen Jahren die 4634m hohe Doufurspitze die Nummer 3 oder 4 in Europa, je nach Ansicht der Grenze zu Asien ,bezwungen hat.Dabei ist die Frage, gehört der Elbrus zu Europa oder Asien.

Kommentare 14

Informationen

Sektionen
Ordner Wallis neu
Views 1.312
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 6D
Objektiv EF24-70mm f/2.8L II USM
Blende 9
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 70.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten