Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Bergwerk Ewald Schacht 1&2

Bergwerk Ewald Schacht 1&2

2.560 13

Robert Speicher


Free Mitglied, Markt Erlbach

Bergwerk Ewald Schacht 1&2

Auch 1872 gab es schon Fehlplanungen....
In doiesem Jahr begannen die Teufarbeiten für Schacht Ewald 1 (auch HILGERR genannt - Malakowturm) und es war geplant, auf dieser Seiter der Anlage eine Strasse vorbeizuführen. Deshalb wurde auch "Zeche Ewald" auf dieser Seite montiert. Doch wir alle wissen - es kam anders, diese Seite wurde zur Innenhofseite, wo kraftwerk, Kohlenwäsche und Kühltürme beherrbergt waren und die Rückseite wurde zur Hauptseite - mit Hauptstrasse, Verwaltungsgebäuden und Haupteinfahrt....
Erst heute können die Hertener diese Aufschrift sehen, den dieser Teil der Anlage bleibt erhalten und wird zugänglich gemacht.
Auch über den Schacht 2 (Hagedorn genannt) gibt es etwas kurioses zu berichten. 1892 geteuft war die Machinenhalle auf der anderern (rechten) Seite . Erst mit der Übernahme des Bergwerks Recklinghausen 1974 wurde die Anlage nochmals umgebaut und ein neues, nun anders herum angebrachtes Fördergerüst aufgesetzt...
Auch das bleibt erhalten....

Kommentare 13

  • Robert Speicher 18. Januar 2004, 0:09

    Na wenn das mal kein Grund ist wieder nach herten zu fahren ...:-)))
  • Andreas Grav 17. Januar 2004, 23:59

    Danke für den Tip. Werde ich machen. Hab zum Glück eine Bekannte die dort eine Zweitwohnung hat :-)

    Andreas.
  • Robert Speicher 17. Januar 2004, 23:35

    @Andreas
    Das ist von der Rückseite des Bergwerks gesehen.-..
    Wenn Du das nächste Mal dort bist fahre einige Meter weiter und klettere Mal auf die Halde Hoppenbruch - von dort hast Du eine geniale Übersicht...
    LG Robert
  • Andreas Grav 17. Januar 2004, 23:12

    Interessante Geschichte.

    Ich war letztens gerade zufällig in Herten und wollte mir Ewald dann mal spontan ansehen, aber das ist ja irgendwie schon an irgendwen vermietet - sagte zumindest der Pförtner. Wo ist denn das hier ?
    Gibt es da mehrere Standorte ?
    An den Turm kann ich mich garnicht erinnern als ich davor stand...

    Andreas.
  • Robert Speicher 17. Januar 2004, 18:45

    Danke Marc - ich dachte mir Ihr braucht noch ein paar Gleichgesinnte....;-)
  • Marc Gerlitzki 17. Januar 2004, 10:24

    Robert!!

    ich wollte doch sagen: den Namen kenn ich doch!

    Willkommen zurück!

    Gruss Marc
  • Roger Koch 17. Januar 2004, 0:45

    hab auch noch was rausgekramt zum vergleich:


  • Jörg Otte 16. Januar 2004, 23:13

    ...bin ich die letzten 14 Tage täglich auf der BAB 2 dran vorbei gekommen
    Ewald ist imposant...auch jetzt trotzen die 3 Türrme noch dem Abriss

    Gruß J.
  • Markus Grünthaler 16. Januar 2004, 21:28

    Alles schon gesagt! Tolles Bild!
  • indugrafie (punkt) de 16. Januar 2004, 20:31

    @Robert: um Deine Frage nach der Ursache für den Qualitätsverlust zu beantworten: Das jpeg, was Du hochladen möchtest, darf nicht größer als 1000px x 1000px sein und die Dateigröße von 130kB nicht übersteigen. Andernfalls läuft ein fc-Algorithmus übers Bild und wäscht es nochmal richtig durch - danach erkennt man es kaum wieder.

    Zum Foto: Die Probleme bei den Aufnahmen kenne wir, deshalb dazu nicht schon wieder was. Die Perspektive lädt schon wieder zum Besuch ein, klasse. Dazu wieder ein toller Text. Gefällt mir wieder richtig gut.

    Gruß Björn
  • Robert Speicher 16. Januar 2004, 20:15

    Ja Harald, das ist schon kurios, aber auch in Deutschland schon öfter vorgekommen...
    Ich hätte es fast vergessen, aber als ich in den blauen Büchern nach den Teufdaten suchte, fiel mir ein Bild auf, wo noch das andere Fördergerüst über der Schachthalle steht...

    Zur Qualität der Bilder mal eine Frage... Ich lade diese immer als JPEG hoch - muß aber bei fast jedem Bild feststellen, daß die Qualität nicht dem original entspricht... Mach ich was falsch - oder gibt es sonst einen Tip?

    Gruß Robert
  • Harald Finster 16. Januar 2004, 19:18

    Kann mich den Vor-Kommentatoren nur anschliessen.

    Solch kuriose Umbauten gab es wohl häufiger.

    Ich hab mal in Arenberg (Frankreich) ein Gerüst aufgenommen, das offenbar vergrössert, aber dabei um 90 Grad gedeht worden ist:
    http://www.hfinster.de/StahlArt2/archive-FranceNorth-mines-arenberg-29.05.1993-BW-780-12-de.html
    (In der benachbarten Zechensiedlung wurde übrigens damals der Film 'Germinal' gedreht.)

    Auch das Betonfördergerüst 'Hasard Cheratte 3' war ursprünglich als Turmförderanlage konzipiert. Es stellte sich aber heraus, daß der Raum für eine Fördermaschine für die gewünschte Teufe nicht ausreichte. Daher wurde aus dem Turm ein Gerüst mit seitlicher Abstützung und Flurfördermaschine (Bobine).

    Gruß Harald


  • Zelluloidfreak 16. Januar 2004, 18:36

    Hehe, danke für diese Info. Ich hatte mich nämlich wirklich schon immer gewundert wieso die Beschriftung auf dieser Seite ist! :)

    Schöne Kombination der beiden Schächte im Motiv, technisch zwar suboptimal, aber wir kennen ja die schlechten Lichtbedingungen bei dieser Fotoserie...

    Ciao, Kai