Bergwelten, ein Tag mit Annette He..Erinnerung was vor einem Jahr geschah.

Bergwelten, ein Tag mit Annette He..Erinnerung was vor einem Jahr geschah.

G. M


kostenloses Benutzerkonto

Bergwelten, ein Tag mit Annette He..Erinnerung was vor einem Jahr geschah.

Erinnerungen sind etwas wunderbares, darum stelle ich heute, dieses Bild nochmals ein. Genau gesagt ist es erst 13 Monate her...Für die ganz genauen.

Mit der tollen Fotografin und Freundin Annette He on Tour. Ein Tag der gezeigt hat, man braucht nicht viel, um Wunder zu erleben, ein Rucksack , alte Klamotten , viel Freude am Leben. Achja fast vergessen eine Kamera, war aber Nebensache.

Kein Weg ist lang, mit einem Freund an der Seite.



Ausgangspunkt war 5 Uhr ein Bergsee auf etwas 1000m . Annette die ich hier kennenlernte , eine Fotografin deren Bilder mich begeistern , aber überzeugt Euch mal selbst, stöbert in Ihren Bildern. Da waren wir nun, Annette von Typ her eine typische Norwegerin, dachte mir mutig die Frau geht mit mir durch einen Wald dann den Fluss entlang bist zum Aufstieg, zeigt null Angst, es ist dunkel nur die Sterne geben etwas Licht, erinnerte mich dann an Ihre Bilder, naja wer soviel erlebt hat, wer hat dann Angst vor so einem alten ergrauten Wolf. Unterwegs bis zum Aufstieg nur ein Jogger , na gut manche graben um die Zeit in Ihren Gärten , auch schon erlebt , wieso nicht um diese Uhrzeit Joggen. Dann gings zum Aufstieg, die Dunkelheit wich dem Tage. 700 Höhenmeter erstmal rauf, auf 2/3 des Weges kamen 2 jüngere Männer in kurzen Hosen an , überholten uns, wie sich nachher herausstellte sind die nur rauf und wieder runter ohne jedes geniessen , naja dachte mir die armen Frauen, wenn das zuhause auch so läuft....aber egal ...Oben angekommen empfing uns die Sonne, sie ging gerade über den Bergen auf , ohne Worte darüber zu verlieren haben wir nur genossen, es gab keine Zeit mehr, jeder Stress, alle Sorgen des täglichen Lebens waren weg. Wir gingen, staunten, gingen ,staunten..usw.
Bei einer kleinen Berghütte angekommen, setzten wir uns in die Sonne,genossen eine Tasse heissen Kaffee, dazu Ausblick der gigantisch war, blauer Himmel ,Hochnebel über den Bergen, man hätte alleine Stunden hier verbringen können. Doch wir wollten weiter, nicht den Weg zur zweiten Hütte hoch, sondern den Fluss entlang der sich bis zum Talendes schlängelte, hier war weit und breit keiner, die Natur schenckte uns dann noch ein wundervolles Naturschauspiel, Hochnebel, Wolken Sonne. Meine Füsse waren nass, dreckig, nahm das aber gar nicht wahr. Annette und ich, wir fühlten uns wie in einer anderen Welt. Hier oben braucht man keine Sprache, in diesen Gegenden genügen Blicke um zu verstehen.
Dies ist mal ein erstes Bild vom Ende Tour, die sichtbar hinten im Bild bei den Bergen endete, eigentlich wollten wir weiter...
Weitere Bilder folgen....
Danke Annette für dieses schöne Erlebnis.


Musik die irgendwie dazu passt.
https://youtu.be/WImVtWAzMcw

Kommentare 108

Informationen

Sektionen
Views 113.247
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A99V
Objektiv 24-70mm F2.8 ZA SSM
Blende 10
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 24.0 mm
ISO 100