rsiemer


Premium (Pro), bremen - und keinen schritt nach rechts!

beim verwandtenbesuch

im kibale nationalpark, uganda

ganz sprachlos machen sie einen.

gestik, mimik, verhalten und der blick kommen einem so bekannt vor.
eine wunderbare begegnung, die uns immer noch emotional bewegt und berührt.

so ganz einfach war es aber nicht:
die halbstündige wanderung durch den dschungel war das leichteste.
meistens toben sie oben in den bäumen herum, dann sieht man sie kaum.
eine stunde darf jede sechsköpfige besuchergruppe bei ihnen bleiben.
nach dem regen der nacht ließen sie sich in bäumen von der sonne wärmen.
nach einiger zeit kamen sie herunter und legten sich vor uns ins unterholz.
so standen wir sechs am steilen und rutschigen hang uns ständig im wege.
dazu war das licht nicht so pralle auch ständig gestrüpp vor der linse.

Kommentare 37

  • Patricia Gradias 1. Dezember 2022, 19:23

    Das ist auch noch ein Traum von mir. LG
  • Gabi Jaeger 20. Juli 2022, 21:18

    Sehr schön von dir ins Bild gesetzt.
    Liebe Grüße
    Gabi
  • Annemarie Sander-Nißl 1. Mai 2022, 13:43

    Was für ein Erlebnis...
  • Doris Servos 12. April 2022, 23:43

    Ein Blick der unter die Haut geht, fast schon arrogant und damit auch  menschlich und doch  so ganz anders als die traurigen Kollegen im Zoo.
    Deine Mühe hat sich gelohnt, Freiheit ist das höchste Gut.
    LG Doris
  • Bea E. 7. April 2022, 18:03

    trotz all der Umstände ein wirklich gutes Tierportrait. Wann warst du in Uganda? Gruß, Bea
  • Iris Herzog 29. März 2022, 18:06

    Schaut nachdenklich und ein wenig traurig aus.
    Schön, so nah dran sein zu können.
    BG Iris
  • Heikem43 27. März 2022, 17:13

    Da hast du aber Glück gehabt,  mal mit den Verwandten auf Tuchfühlung zu gehen.
    Ich könnte dich beneiden 
    Mag so gern Schimpansen
    Heike
  • Bernd Junge 27. März 2022, 13:50

    Trotz der geschilderten schwierigen Umstände ist dir hier ein hervorragendes Portrait gelungen, auch wenn er hier aussieht, wie jemand, der auf dem Krankenbett liegt. Aber es sieht wirklich menschlich aus, ist aber auch kein Wunder, denn die Schimpansen sind uns von allen Primaten am ähnlichsten.
    VG Bernd
    • rsiemer 4. April 2022, 19:09

      hallo bernd, nach einer kalten und regenreichen nacht ließ sich die schimpansen-gruppe erst auf bäumen von der sonne durchwärmen ,bevor sie auf den waldboden kamen. dort machten sie es sich so bequem wie wir in einem liegestuhl, auch mit der entsprechenden entspannten haltung,
      LG rudi
  • Gisela Schwede 24. März 2022, 20:09

    Für die geschilderten Umstände hast du ein sehr gutes Bild gemacht. Klasse dieser Blick.
    LG Gisela
  • AnniNam 20. März 2022, 15:05

    Wer wäre von dem Blick nicht berührt !!! Eine wunderbare Aufnahme mit dieser Nähe und wenn man Deine geschilderten Umstände einbezieht, ganz klasse !!
    LG Anni
  • Margret u. Stephan 1. März 2022, 7:23

    Was für ein Moment, solch ein Tier direkt vor sich zu sehen...
    Da kommt man sogar vor dem Bildschirm noch ins Staunen, ja man ist wirklich sprachlos...
    Dieser Blick - so versunken und tief - sehr sehr emotional.
    Welch tolles Erlebnis, mein Glückwunsch.
    Liebe Grüße,
    Margret
  • Blula 1. März 2022, 5:58

    Alt und weise.
    Ein unglaublich starkes Portraitfoto ist Dir da gelungen aus optimalem Blickwinkel. 
    LG Ursula
  • Ruth U. 28. Februar 2022, 18:24

    Ein faszinierendes Portrait von dem Affen, der Blick ist so menschlich und die Bildqualität ist super.
    LG Ruth
  • Sabine Junge 28. Februar 2022, 10:59

    Was für ein tiefer, gedankenverlorener Blick... und alles andere als oberflächlich.
    Ein wahrlich berührender Moment und ein schönes Porträt!
    LG Sabine
  • KaSb 27. Februar 2022, 22:08

    Sehr berührend dieser intensive Blick. Sie sind uns so nah. Viele Grüße Karin