Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
beginnendes Vertrauen eines Straßenhundes

beginnendes Vertrauen eines Straßenhundes

446 12

dottydoc


Pro Mitglied, Berlin

beginnendes Vertrauen eines Straßenhundes

erlebt in Puerto Montt/Chile am Hafen

Kommentare 12

  • | Limited Art | Photography | 16. Mai 2009, 10:13

    nur das lisa ihm 1/2 hühnchenflügel geköder hatte...
    aber deins auch gut... klasse...
  • Hans P. 19. Januar 2009, 23:15

    Ein sehr gefühlvolles Foto, gefällt!
    lg Hans
  • petra hoppe 19. Januar 2009, 19:21

    @dottydoc ich mich auch
    siehe qm
    glg petra
  • Konstanze1981 19. Januar 2009, 19:05

    Stimmt, eine leichte Ähnlichkeit fiel mir auch auf :)
    LG Konstanze
  • dottydoc 19. Januar 2009, 18:32

    @Engelchen, hier ist der andere Arm..

    Du kannst Dich überzeugen, makellos....
    @Konstanze, Dein Hund sieht ja fast genauso aus.
    @petra, ich freue mich auf morgen.
    dotty
  • Konstanze1981 19. Januar 2009, 17:27

    Ein ganz toller Moment wurde hier festgehalten!!
    Finde es wunderbar :)
    LG Konstanze
  • petra hoppe 19. Januar 2009, 17:02

    sicher eine tolle und emotionale erfahrung
    feines bild
    gglg petra
  • Engel Gerhard 19. Januar 2009, 14:55

    alle haben so schön geschrieben und von aura, urvertrauen und feinstofflichem und so..

    zeigst du uns auch deine andere (verbissene) hand mal

    lg
    gerhard
  • dottydoc 19. Januar 2009, 13:40

    @MM, ...nicht Tastsinn und Geschmacksnerven...
    die Seele schaut aus einem Spalt heraus, ich habe mi dem Hund gesprochen, mußte ihn überzeugen, daß weder von mir noch von der Kamera eine Gefahr ausgehen...
    übrigens, mein Geschmeide, also meine Armringe, sind am linken Arm, mit der linken Hand habe ich fotografiert... die Ohren des Hundes waren vor Zittern so weggeklappt, daß man einen Knoten am Hintern hätte machen können.
    dotty
  • Der Könich 19. Januar 2009, 8:45

    das ist in der tat eine leistung, und zwar beides. das bild zu machen UND die vermutlich noch grössere, das vertrauen eines hundes zu gewinnen, der gewiss häufig grund hat, misstrauisch zu sein.
    es muss wohl an dir liegen, es ist wahrscheinlich weniger die erfahrung im umgang mit tieren als deine von ihnen empfangene ausstrahlung ... :O))
    ich mag dieses bild total gerne, es geht mir in der tat so wie @brigitte ...
    dein könich
  • dottydoc 19. Januar 2009, 1:47

    @Brigitte, es war auch für mich ein besonderer Augenblick, den ich festhalten konnte, was nicht einfach war, denn ich habe den Hund gefüttert und gleichzeitig fotografiert...
    dotty
  • Brigitte Niestrath 19. Januar 2009, 1:43

    Hallo Dotty !
    So zart und sanft...der erste Kontakt !
    Er mag schon oft entäuscht worden sein, aber er zeigt noch sanftes Vertrauen !
    Das kommt so gut rüber !!!!
    Beim Betrachten dieses Bildes zieht Wärme in mein Herz !!
    Liebe Grüße von Brigitte