Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

41.099 25

Begegnung

http://www.fotocommunity.de/blog/agora-bilddiskussion-intensiv

Wichtig:

Hier werden destruktive und/oder verletzende Anmerkungen gelöscht. Wir bitten darum, die Diskussion aufs Bild zu fokussieren und persönliche Streitigkeiten genauso wie irgendwelche Vermutungen über den Bildautor, aus der Diskussion herauszulassen.

1. Das Foto darf noch nicht in der fotocommunity veröffentlicht worden sein
2. Der Fotograf bleibt bis zum Schluss anonym und darf sich erst in einem Schlusskommentar äußern, den er an uns (Bilddiskussion_Intensiv@fotocommunity.net) vorher sendet.
3. Bitte teile uns direkt mit, ob Du als Fotograf ( UserID) nach der Diskussion genannt werden möchtest.
4. Beschreibe, warum Du das Foto genau so aufgenommen hast. Welche Idee steht dahinter?

Kommentare 25

Die Diskussion für dieses Foto ist deaktiviert.

  • Agora Bilddiskussion intensiv 11. Januar 2019, 18:46

    Hallo zusammen,
    Max Watzinger bedankt sich für die angeregte Diskussion!

    Hier geht es weiter:
    Schöne Vietnamesin
    Schöne Vietnamesin
    Agora Bilddiskussion intensiv
  • XYniel 9. Januar 2019, 20:00

    schönes Foto, erinnert mich an viele stunden in Venedig, am beginn meiner ersten großen liebe. 

    das Foto steht für sich, nicht zu nah, nicht zu fern. es benötigt keinen rahmen, dass schliesst es nur von der welt aus. es ist jedoch teil dieser welt, noch dazu einer der ganz schönen teile! von der Stadt her, von der Situation her. ich hätte es vielleicht noch ein klein wenig "breiter" und somit ruhiger gemacht, indem ich etwas von oben noch gekappt hätte....  

    ein wirklich schönes ruhiges, unkaprizöses bild!
  • Manfred Juengling 9. Januar 2019, 7:12

    just a magic moment
  • Karl Noe 8. Januar 2019, 8:38

    Sehr schönes Licht!! Gute Szene. Hochformat wäre interessant. Die linke Seite würde ich vlt weglassen.
  • Kasimirs Pfotogravieh 6. Januar 2019, 21:11

    Die Situation ist klasse - sich selbst genügendes Liebespaar in romantischer, klischeehafter Umgebung; und der "Brautstrauß" ruft bereits im Spotlicht in der Nähe - und von dem/der Fotografierenden gut erkannt. Dazu passt zufälligerweise die Lichtsituation perfekt: das wichtigste ist im Gegenlicht beleuchtet und die Staffage bleibt im Hintergrund.

    Eventuell wäre weniger Zoom und Hochformat passender gewesen. Andererseits freut sich der/die BetrachterIn, wenn er/sie nicht alles per Dampfhammer beigebracht bekommt, sondern selbst entdecken darf.

    Entweder stark beschnitten oder mit Teleobjektiv. Anders geht es nicht an dieser Lokäjschn oder es wirkt nicht bzw, aufdringlich voyoristisch.

    Die unterschiedlichen Kontraste links und rechts sind wohl dem leichten Dunst geschuldet, der im Kanal herrscht. Rechts ist näher an der Kamera als links und deswegen weniger gedämpft.

    Die Szene und das Foto sind für mich kleine Juwelen am Wegesrand. Danke!
  • Clara Hase 6. Januar 2019, 15:29

    an und fürsich, sieht die Aufnahme natürlich aus und ist ein netter Moment in diesen alten Mauern.
    Aber es ist irgendwie zu unproportioniert und schief - zumindest hätte die Brücke in allen Belangen für mich gleich nah am Fotografen sein können.
    Mein Versuch, das Bild als Quadrat zu schneiden wirkte leider nicht besser.
    Die roten Blumen ziehen immer wieder den Blick an.
    Der Sonnenlichtschein auf die Häupter, ja sogar in die Frontseite des jungen Mannes
    irritieren - und hinter den köpfen ist so ein Heiligenschein, dass man nicht so weiss, hat sie nun lange Haare oder Kinnlange.
    Die Turnschuhe der beiden weisen auf das Heute. :-)
  • barbara klein 6. Januar 2019, 8:41

    Die emotionale Wirkung dieser Aufnahme ist stark und berührend. Ich freue mich mit dem Paar, dass es sich hier auf der Brücke gefunden hat. Die leuchtenden Blumen im Augenwinkel lassen vielleicht schon von einem Hochzeitsstrauß träumen. Sehr gut gefällt mir, dass die Brücke eben nicht mittig ist, "läuft" sie somit harmonisch mit der linken Häuserzeile. Diese hätte ich links bis einschließlich dem linken Fensterladen gekürzt. Den kräftigen weißen Bildrahmen hätte ich gegen einen zarten dunklen Rahmen eingetauscht. Alles Weitere gefällt mir sehr, sehr gut!
    Viele Grüße, Barbara
  • felixfoto01 5. Januar 2019, 22:40

    Was sehe ich?
    Ich sehe eine Situation in einer Stadt, zwei Menschen stehen auf einer Brücke in einer enggebauten Stadt. Das Licht kommt relativ flach ins Bild, hellt die Konturen der Menschen auf, und setzt auf der rechten Seite ein besonderes Highlight, eine rote Blüte.

    Mein erster Gedanke:
    Nette Postkarte, etwas kitschig, gefällig

    Was gefällt mir nicht am Bild?
    Da ich davon ausgehe, dass das Bild ungestellt ist, grummelt es etwas in mir - durch den Einsatz eines Teleobjektivs erscheint mir dieses Bild wie von einem Heckenschützen/Paparazzo. Menschen, die sich im Privaten wähnen, werden ohne ihr Wissen fotografiert. 
    Ich hoffe, mich zu irren und es handelt sich um ein gestelltes Bild - jeder wusste um was es geht und konnte dennoch zu einer natürlich erscheinenden Situation beitragen.
  • neues-bild 5. Januar 2019, 16:27

    da, wo das Licht hin kommt, (Mitte und rechts) da sind auch die interessanten Abläufe; also einmal das Paar, das sich auf der Brücke trifft und küßt; zumindest will die Frau den Mann wohl gerne küssen; während er noch mit anderen Dingen beschäftigt ist; und die roten Blumen auf der Fensterbakn blühen auch im Sonnenlicht auf; wohingegen auf der Leinken Seite alles im Schatten lieg und die Farben entsprechend blaß bleiben; ich würde deswegen nicht gleich von einem Ungleichgewicht sprechen;
  • HF25 5. Januar 2019, 14:32

    als strassenfoto und schnappschuss ein geschenk des himmels. in mehrfacher hinsicht und rundum gelungen. inhaltlich, formell, technisch, farblich und symbolisch. auch als stadtportrait mit persoenlicher note wesensmerkmale venedigs abbildend. im bildausschnitt spannungsreich durch die position des paares und damit zugleich symbolisch fuer den verlauf einer beziehung. ermoeglicht durch die eingesetzte hardware hoechst sensibel in der wiedergabe der vorgefundenen lichtsituation und damit zugleich den inhaltlichen akzent setzend. klasse.   lg
  • Killerkralle 5. Januar 2019, 12:36

    Bei mir  weckt das Foto Erinnerungen an ein " schöneres Venedig"  so wie ich es mir vor meinem " geistigen Auge" vorstelle , und  als Motiv auch wünschen würde ,   und dann das "Liebespaar"  ......  hier lässt uns der Fotograf an einer Stimmung teilhaben die dann , auch noch in Venedig , einfach nur träumen lässt und damit , wie ich finde , minimalste Gestaltungsfehler zur Nebensache werden  .    LG
  • Wolf Schroedax 5. Januar 2019, 10:40

    Blickfang sind die Konturen, welche die Sonne besonders betont, vor allem die Blumen und das Paar. Beide sind eindeutig rechts der Bildmitte zu finden. Alles andere wirkt dann wie Kulisse ,  die den Raum begrenzt...und lenkt nicht ab, konkurriert nicht. Harmonischer geht nicht.
  • Jürgen W2 4. Januar 2019, 23:52

    Meine spontane Assoziation ist, dass du sehr gut fotografierst und die Lichtsituation sowie die Anordnung der Elemente im Bild, den Schnitt usw. meisterst.

    Anders als ein Vorredner finde ich nicht, dass das Paar zu weit in der Mitte oder zu nah bei den Blumen steht. Das ist eben ein Streetfoto, keine Studioaufnahme, und für ein Streetfoto ist es ja wirklich geradezu perfekt.

    Das einzige, was mich stört, ist die Bearbeitung. Man kann ja (angeblich) in den Fujis eine Menge per "Film Modes" etc. regeln, aber ich vermute hier eine sehr starke Bearbeitung am Computer.

    Im Hintergrund und generell links, auch am Brückengeländer, ist fast gar kein Kontrast, sondern eine Art Nebel. Sehr schön anzusehen, aber das passt meiner Meinung nicht zu dem harten Kontrast rechts, wo schwarz schwarz ist und rot rot. Es sind irgendwie zwei Bearbeitungen, die miteinander konkurrieren, und vielleicht ist es nicht die Anordnung des Liebespaars, sondern diese Bearbeitung, die den Eindruck eines Ungleichgewichts hervorruft.
    • M.Watzinger 5. Januar 2019, 14:18

      Das Bild ist nicht bearbeitet. - ein absoluter Schnappschuss
    • Jürgen W2 5. Januar 2019, 15:26

      Schade, dass der Bildautor oder die Bildautorin sich nicht in die Diskussion einmischen darf. Mich würde brennend interessieren, ob ein Bild bei Fuji so "out of the box" kommt oder ob es im Post Processing in dieser Form bearbeitet wurde.
      Vielleicht hat jemand von euch eine Fuji und kann das beantworten. Speziell interessiert mich, wieso die Brücke auf einer Seite Kontrast hat und auf der anderen nicht.
    • P. King NT 5. Januar 2019, 15:34

      kann es sein, dass er sich (verbotenerweise) schon zu wort gemeldet hat?
    • HF25 5. Januar 2019, 15:55

      nach allerdings nur kurzzeitigen erfahrungen mit einer xt2 vermute ich wie M. Watzinger und fuehre diesen unterschied auf die licht- und wassersituation zurueck.  lg
  • P. King NT 4. Januar 2019, 20:21

    in meinen augen ist die bildgestaltung unausgewogen. das bild hat kein gleichgewicht. zwei blickfänge (personen und blume) befinden sich in der rechten bildhälfte. links ist kein gegengewicht.
    überhaupt die position der protagonisten: man kann sie mittig platzieren oder außermittig, aber bitte nicht so halbherzig irgendwo dazwischen.
    • Wolf Schroedax 5. Januar 2019, 10:28

      Klar: er fragt sie ja gerade, ob sie bereit wäre, zwei Schrittchen  vorzugehen, wenn er so weit zurück gehe, damit sie beide nicht so nah an der Mitte des Bildes stehen. -  " Ja doch, aber erst  einen Kuss. Schatzilein !"
  • Tompics59 4. Januar 2019, 17:51

    Eine romantische Szene, gut festgehalten … Lediglich die Kontraste hätte ich leicht erhöht. Das ist aber Geschmacksache ...

Informationen

Sektion
Views 41.099
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera X-H1
Objektiv XF18-135mmF3.5-5.6R LM OIS WR
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/320
Brennweite 122.6 mm
ISO 250

Öffentliche Favoriten