Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
424 6

Joe Stone


Free Mitglied, Linz / Ottensheim

Bausünde

Die zwei Hochhäuser am Harter Plateau in Linz sind Geschichte: Um genau 14.43 sind die Stahlbetonriesen gesprengt worden - innerhalb weniger Sekunden stürzten die fast 60 Meter hohen Gebäude in sich zusammen. Von den Wohntürmen, die rund drei Jahrzehnte lang einen Blickfang vor den Toren von Linz gebildet hatten, blieben nur noch zwei Schuttkegel aus Stahl und Beton mit einem Gesamtgewicht von rund 40.000 Tonnen zurück. Die Staubentwicklung bei der Sprengung war so stark wie befürchtet. Der Nordwind trug sie in Richtung Süden, wo zahlreiche Zuschauer standen, die sofort die Flucht ergriffen.

:-) Ich kann doch meine Sony nicht verstauben lassen.

Kommentare 6