Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Baskenmützen-Zackenbarsch (Epinephelus fasciatus) - Mauritius (The Wall)

Baskenmützen-Zackenbarsch (Epinephelus fasciatus) - Mauritius (The Wall)

1.469 4

Raveman1967


Free Mitglied, Eisenberg

Baskenmützen-Zackenbarsch (Epinephelus fasciatus) - Mauritius (The Wall)

Länge bis 40cm,. Vork.: gesamter Indischer Ozean. Tiefe: 3 - 160m.
Häufigste Art auf Korallenriffen und Felsböden, die sich von Fischen und Krebsen ernährt. Leicht am "Mützenfleck" auf dem Kopf zu erkennen

(Quelle: Riff-Führer Indischer Ozean - H. Debelius)

Kommentare 4

  • Raveman1967 4. Mai 2012, 21:24

    Danke für die Anmerkungen und Tipps. Gerne hätte ich den Barsch von vorne erwischt. Jedoch lag er in einer Spalte wo ich schlecht von vorne ran kam. In erster Linie war ich damit beschäftigt meinen externen Blitz mit der Kamera zum funktionieren zu bekommen und den Blitz sauber auszurichten. Gerade bei diesem Bild war ich mit der Belichtung und Ausleuchtung sehr zufrieden.
    Werde aber nun fleißig in den heimischen Gewässern weiter üben und Eure Hilfe gerne weiter annehmen und umsetzen.
  • Reinhard Luediger 4. Mai 2012, 20:20

    Hallo Wolfgang,
    Also ich finde die Aufnahme wirklich gelungen.
    Klar gibt es noch Menge Luft nach oben. Aber für einen Anfänger in der Unterwasserfotografie (dazu zähle ich mich selbst auch noch) ist das doch wirklich ein respektables Ergebnis.

    Ich hoffe auch möglichst bald meinem Hobby nachgehen zu können.
  • Sven Hewecker 2. Mai 2012, 9:53

    Handwerklich bist Du da auf einem guten Weg. Bei der Bildkomposition hat es noch Potenzial. Die Ausrichtung des Fisches nach unten erzeugt beim Betrachter ein negatives Gefühl ( Bildpsychologie ). Wir schauen doch lieber alle gern´ nach oben und nach vorn´, es sind oftmals die sehr kleinen, unbewußten Dinge, welche uns bei einem Bild länger verharren lassen. Als kleiner Tipp- verkleinere Dein Logo- hier kommt es zu deutlich und damit bildstörend rüber.
    LG aus HH
    SVEN
  • Reinhard Arndt 30. April 2012, 17:36

    Den Fisch diagonal ins Bild zu setzen, war schon mal eine gute Idee. Spannender wirken aber meist Aufnahmeperspektiven, bei denen man den Fisch mehr von vorn fotografiert. Er läßt sich dann auch besser freistellen. Ist eigentlich ein ganz gutes Übungsobjekt, weil oft bewegungslos im Riff liegend und nicht besonders scheu.
    blacktip grouper
    blacktip grouper
    Reinhard Arndt
    LG
    Reinhard

Informationen

Sektion
Klicks 1.469
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-TZ10
Objektiv ---
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 4.1 mm
ISO 200