Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
671 5

Gundula Elisabeth


Pro Mitglied, Siegerland/Oberlausitz/Mittelfranken

Bärlauchwiese

digital 03.05.2008 Waldknoblauch (Allium ursinum)

Im Naturschutzgebiet "Steinerne Rinne" bei Wolfsbronn findet man im April bis Mai ganze Teppiche nach Knoblauch duftender Blattgewächse. Solange die unscheinbaren weißen Blüten nicht aufgehen, kann man Bärlauch als Küchenkraut ernten. Man nehme aber immer nur ein Blatt von der Pflanze, damit diese weiter gedeihen können. Erntet man von blühendem Bärlauch, sind die Blätter bitter. Das Knoblaucharoma ist futsch. Die Blätter eignen sich frisch am besten. Zerkleinert und in Öl konserviert als Pesto oder schnell eingefroren zur späteren Verwendung.

Steinerne Rinne 1
Steinerne Rinne 1
Gundula Elisabeth

Kommentare 5