rsiemer


Premium (Pro), bremen - und keinen schritt nach rechts!

aus betonsteinen

besteht dies haus einer diola-familie in der casamance nicht.

es ist ein lehmbau, der sich deutlich von den lehmbauten z.b. in marokko oder mali durch architektur und stilelemente unterscheidet.

die diola sind eine ethnie in gambia, senegal und guinea-bissau, siedlungsschwerpunkt ist die südsenegalesische casamance; hier leben etwa eine million diolas. obwohl sie in einer hauptsächlich von muslimen bevölkerten region leben, sind die diola zu einem großen teil katholiken. in der casamance betreiben sie schwerpunktmäßig reisanbau. außerdem sind sie dafür bekannt ölpalmen zu kultivieren und daraus öl und palmwein zu gewinnen. viele diola brachten ihre animistische religion als sklaven mit nach nordamerika und beeinflussten somit zum beispiel die entstehung von voodoo in der karibik maßgeblich.

die heute immer mehr verwendeten betonsteine sind das ende jeder regionalen architektur. die häuser und dörfer sind beliebig austauschbar.

[scan vom dia]

Kommentare 15

  • métèque 10. Februar 2021, 14:04

    Ich bevorzuge diese traditionelle Bauweise,
    sie ist sehr schön und edel !
    LG hilde
  • AnniNam 8. Februar 2021, 19:44

    Lehm ist DAS Material in heißen Gegenden. Ein schöner Blick auf die Front.
    LG Anneliese
  • KaSb 8. Februar 2021, 11:37

    Die traditionelle Bauweise gut gezeigt und danke für den informativen Begleittext. VG Karin
  • Ingo11 Rammer 7. Februar 2021, 23:22

    diese schönheit ist schwer mit einem betonstein zu erreichen...;-)

    danke wieder für den informativen text, rudi...

    lg ingo
  • Jürgen Divina 7. Februar 2021, 20:55

    Sehr schön, dass du das noch festgehalten hast. Sehr feine Architektur, prima aufgenommen.
    Viele Grüße, Jürgen
  • Vitória Castelo Santos 7. Februar 2021, 18:36

    Eine sehr gute Aufnahme.
    LG Vitoria
  • B.Schalke 7. Februar 2021, 18:25

    Lehm hält in großer Hitze schön kühl
    Interessant
    VG Biggi
  • mheyden 7. Februar 2021, 17:42

    Ein sehr interessantes Gebäude!
  • Detlef Both 7. Februar 2021, 17:23

    Interessante traditionelle Bauwe,insbesondere die sich nach unten verjüngenden Säulen. 
    Gruß Detlef
  • Kulturbeutel 7. Februar 2021, 15:03

    Leider ist das in vielen Teilen der Welt leider so, dass traditionelle Bauweisen schlichter, fader Betonbauweise weicht. Umso schöner mal ein echtes Original zu sehen.
    LG Manfred
  • Benita Sittner 7. Februar 2021, 13:03

    ....dieses Volksstamm kannte ich noch nicht mal vom Namen her....interessant Dein Foto zu sehen und die Infos die Du zum Volk und Land gibst zu lesen...man lernt ja nie aus....
    VLG Benita
  • aposab1958 7. Februar 2021, 12:30

    Klasse Info zu dem Bild. von dem Volksstamm höre ich zum ersten Mal und bin sehr interessiert. interessant der Bau mit den Säulen und Verzierungen
    lg schönen Sonntag
    Sabine
  • Rm Fotografie 7. Februar 2021, 12:11

    ich denke es ist auch sehr gesund in solch einem haus zu leben

    liebe grüße
    ruthmarie
  • agezur 7. Februar 2021, 11:42

    Interessant in Bild und Text!
    LG Christina
  • xyz 7. Februar 2021, 11:14

    Das sieht sehr eigenständig aus. Von den Diola habe ich noch nie etwas gehört.
    Was der Beton für die regionale Architektur ist, stellen internationale Handelsketten für das Aussehen der Innenstädte, nicht nur in Europa, dar...
    Gruß, Ulf

Informationen

Sektionen
Ordner westafrika
Views 3.998
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera MS Scanner
Objektiv ---
Blende ---
Belichtungszeit ---
Brennweite ---
ISO ---