1.483 20

Wolfgang Speer


Premium (Basic), Emmendingen

Aurora-Falter

(Anthocharis cardamines) ein Männchen. Vor etwa 3 Wochen erwischt. Leider gibt es zur Zeit hier im Süden kaum Falter, auch die Wanderfalter wie zum Beispiel der Distelfalter sind kaum zu finden. Um es ist jetzt Anfang Juni. Auch Bienen und Schwalben fehlen. Ein Drama in der Natur.

Kommentare 20

  • feldweg 1. Dezember 2015, 20:57

    Spitzenfoto auch alle anderen sind ganz große Klasse
  • Tinlizzy 7. Juni 2015, 23:59

    Heute habe ich viele Falter und auch Schwalben gesehen, aber leider hielten sie nicht still für ein Foto. Du hast diesen hübschen Falter aber bestens aufgenommen. Er war sicher so verzückt, von dieser Blütenpracht, dass er dich nicht bemerkt hat.
    LG Tinlizzy
  • Gila W. 6. Juni 2015, 17:03

    Sehr schön hast du den zauberhaften Auroraflater abgelichtet.
    Das ist wirklich schlimm ... von Jahr zu Jahr werden Schmetterlinge und auch andere Insekten seltener.
    LG Gila
  • Vera Kulow 5. Juni 2015, 16:50

    Zauberhafte Aufnahme .Und heute bei den Wildrosen, viele Hummeln und Bienen!
    Hier gibt es viele Amseln und Elstern und viele Meisen.
    So unterschiedlich die Gegenden.
    LG
    Vera
  • Jutta H. 5. Juni 2015, 15:20

    Um das zu schreiben, das auch die anderen FC-Freunde schon schrieben, lieber Wolfgang, selbst hier im Harz fehlt ebenso ALLES (!!!): Schmetterlinge, Insekten, selbst die sonst immer blühenden Blumen sind w e g !!!
    Besonders fehlt natürlich auch der Regen, der zu gering ist und nichts wachsen lässt, woran sich die Tiere laben könnten.
    Dein Bild vom Aurorafalter ist sehr schön geworden, er ist farbiger als das Weibchen. Er wirkt aber auf dem Wiesenschaumkraut trotzdem ganz hervorragend.
    Beste Grüße aus dem Harz sendet Dir > Jutta
  • Stefan Albat 5. Juni 2015, 12:13

    Das Problem ist nicht nur auf Euer Gebiet begrenzt - auch bei uns - Rheinebene + Pfälzer Wald - gibt es kaum Insekten. Schmetterlinge kann man an einer Hand abzählen und Bestäuberinskten gibt es eh keine mehr.
  • Gunther Hasler 5. Juni 2015, 9:47

    Sehr schön eingefangen! Die sind ja meist am herumfliegen, da muss man schnell sein, wenn sie sich mal hinsetzen!
    Dass bei dir keine Schmetterlinge zu sehen sind ist schon sehr seltsam, hoffentlich kommen noch welche!
    Gruß, Gunther
  • Erika N. 5. Juni 2015, 9:21

    Hallo Wolfgang,
    auch ich konnte gestern beobachten - fast keine Schmetterlinge oder andere Insekten waren zu finden.
    Gestern haben wir den ganzen Tag in der freien Natur am Kaiserstuhl verbracht, ein paar Weißlinge oder Wiesenvögelchen waren zu sehen - sonst nichts. Und das dort, wo ich schon Schachbrettfalter und Bläulinge gefunden habe. Ich hoffe, es ändert sich noch.
    Zu deinem Foto: Einfach herrlich anzuschauen, und perfekt abgelichtet.
    lg erika
  • Waldschleischer 4. Juni 2015, 21:41

    Super Makro, Tolle BQ.

    VG Raimund
  • Doreen und Bernd Ma. 4. Juni 2015, 21:21

    Wow, in einem schönen Licht aufgenommen, Schärfe und Farben sind genial! LG D&B
  • Sylvia Schulz 4. Juni 2015, 20:49

    ein hervorragendes Makro von Blüte und Falter
    LG Sylvia
  • Robert Lerch 4. Juni 2015, 20:40

    Ganz zauberhaft dargstellt, Wolfgang.

    Liebe Grüsse
    Robert
  • Ingo Krause 4. Juni 2015, 20:29

    Da hieß es doch mal, es gäbe keine Maikäfer mehr und auf einmal.....
    Schön freigestellt !!!
    Gruß, Ingo.
  • Reisetasche 4. Juni 2015, 19:51

    Das ist eine fantastische Aufnahme.
    LG Karin
  • Klaus Noggler 4. Juni 2015, 19:21

    Genial, gefällt mir sehr
    Gruß Klaus