Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Gerhard Körsgen


Pro Mitglied, Köln

Aufnahme 02.03.2015, Paris

Dieses ist ein ehemaliges Ausstellungsbild:

In eigener Sache...
In eigener Sache...
Gerhard Körsgen

Kommentare 11

  • Frank Keller 20. Juni 2019, 22:06

    Hat viel vom modern-urbanen Flair.

    LG von Frank
  • LIBOMEDIA 20. Juni 2019, 11:00

    Its Cranetown.
  • sanne eva s. 20. Juni 2019, 9:32

    für mich hatte es zuerst den anschein, als hättest du wasser auf die linse bekommen (bevor ich die erklärung unten las), und auch das wäre absolut stimmig gewesen...
    der geisterhafte passant ist natürlich das beste in der ganzen szenerie.
  • Udo Ludo 19. Juni 2019, 19:46

    Das Ballett kann lostanzen. Ampeln und Lampen ruhig auch.
  • Lucius Sombre 18. Juni 2019, 22:47

    Lieber Gerry,
    "existenzielle Unbehaustheit", dieser Ausdruck geht mir beim Betrachten nicht aus dem Sinn. Fast sinnbildlich erscheint mir dein Photo, einerseits die aufgerissene, weite Stadtlandschaft, ein gewaltiges Projekt, ein dauernder Übergang, andererseits die Hauptfigur in der typischen Haltung bzw. mit dem typischen Accessoire zur Selbstimmunisierung gegen eine unwirtliche, heimatlose Welt (ich meine die Kopfhörer). Als brauchte es einen eigenen medialen Kanal, um so etwas wie ein Ich sein zu können, die Welt da draußen bricht auch noch die Versprechen, die sie nicht gegeben hat...
    Herzliche Grüße, Lucius
  • Klaus-Günter Albrecht 18. Juni 2019, 19:13

    Das Unperfekte kommt der eigenen Vorstellung manchmal entgegen.
  • Caroluspiel 18. Juni 2019, 18:13

    ... und ganz hinten kann man trotz des Dunstes sogar den Eifelturm erkennen.
    ciao Philipp.
  • Seidenweber 18. Juni 2019, 17:52

    Das Bild gefällt mir sehr.

    Da ist die ganze Umgebung mit den 9 oder 10 Kränen,
    die das Motiv bestimmen. Die Lichtsituation. die ich nicht recht deuten
    kann. Ist es gleißendes Licht oder ist es garstiges Wetter ?
    Das wird mir durch die Trübheit in der s/w-Abbildung nicht ganz klar.
    Aber das mindert nicht das Bild in Qualität und Aussage. Ganz im
    Gegenteil. Es erhöht die Spannung und macht neugierig,
    Das "Drumherum" um/auf diesem Platz, Autos, Fußgänger wird natürlich
    dominiert durch den Herrn im, Vordergrund, dem sich auch die Kräne
    unter zu ordnen haben.  Ohne ihn würde dem Foto das Entscheidende fehlen.

    So ganz in Worte fassen kann ich das nicht. Es ist eher Empfinden.
    Und wenn ein Bild solches auslöst ist das in meinen Augen schon
    mehr als "die ganze Miete" :-) …..

    Gruß
    Peter
    • Gerhard Körsgen 18. Juni 2019, 18:05

      Danke für den ausführlichen Kommentar. Das Foto entstand auf einem der vielen Streifzüge durch Paris und dessen Außenbezirke mit @marie-antoinettesgiraffenhals   . Hier sind wir gerade am Boulevard Péripherique der Clichy von Paris trennt. Die Riesen-Baustelle im Hintergrund ist ein Hochhaus der Justizverwaltung von Paris geworden, mittlerweile fertiggestellt. An dem Tag war es "aprilwettrig", also abwechselnd Regen und gleißende Sonne. Die Aufnahme machte ich mit meiner damaligen kleinen Fuji-Knipse. Die Unschärfen resultieren aus dem fehlenden Objektivschutz der Kamera, die verschloss sich nicht mehr richtig und dadurch waren so nach und nach Fingerabdrücke/Dreck auf s Objektiv gekommen. Diesen "Effekt" fand ich aber speziell bei Gegenlichtaufnahmen wie hier gut, quasi "natural vintage" ;-) Der Herr lief mir passend durch s Bild. So wie es war passte es für mich prima. LG.
    • Seidenweber 18. Juni 2019, 19:11

      Danke für Deine ausführliche Antwort.