Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Auf diese Aufnahme hätt ich gerne verzichtet - Spitzmausbaby

Auf diese Aufnahme hätt ich gerne verzichtet - Spitzmausbaby

1.781 6

Naturdoku Südwest


World Mitglied, Reutlingen

Auf diese Aufnahme hätt ich gerne verzichtet - Spitzmausbaby

Normalerweise verbinde ich meine Fototouren mit positiven Eindrücken, aber heute wars am Ende etwas getrübt...

Ich war schon auf dem Rückweg zum Auto, als ich auf einem Feldweg vier Spitzmausbabys fand, die ziellos und völlig unsicher umherkrabbelten. Davon ausgehend, dass ich versehentlich die Mutter verjagt hatte, sammelte ich die vier ein und setzte sie ins angrenzende hohe Gras, nachdem ich erstmal ein Paar Radfahrer gewarnt hatte, damit die Kleinen nicht gleich überfahren werden. Im Gras suchten sie dann auch gleich Schutz und ich ging weiter in der Hoffnung, dass die Alten ihre Sprößlinge wieder einsammeln würden. Natürlich nicht, ohne eins noch zu fotografieren. Nach etwa 20 Metern Wegstrecke fand ich das Muttertier - tot auf dem Feldweg liegend. Ich hab von ihr für mein Archiv auch eine Doku-Aufnahme gemacht, die möcht ich aber nicht einstellen. Manchmal ist die Natur einfach gnadenlos...

Die BQ könnte besser sein, aber es handelt sich um eine einhändige Aufnahme mit dem 100er bei dämmrigem Licht.

Kommentare 6

  • Petra Kupke 18. Juli 2015, 23:21

    So schrecklich deine kleine Doku auch ist, der Tod bringt neues Leben...aber ich hätte genauso gehandelt. Lg Petra
  • Wolf F. 27. Juni 2015, 23:02

    Spitzmausbabys sind in dem Zustand noch blind und
    taub und müssen von der Mutter gesäugt werden, allein sind sie noch nicht überlebensfähig. Es sind keine Pflanzen- sondern Fleisch- und Insektenfresser. Das wird dann wohl leider nichts mit Familiennachwuchs, aber auch das ist Natur, leider.

    Gruß
    Wolf
  • alicefairy 27. Juni 2015, 15:08

    Oh die Armen Babies! Das macht mich jetzt richtig traurig.
    Ich habe heute auch ein unerwünschtes Erlebnis....ich sah einen Marder mit einem Vogeljungen davonrennen. Die Vogel Mutter schrie erbärmlich! Die Natur ist grausam , aber fressen und gefressen werden gehört halt auch dazu
    Lg Alice
  • alfred.geht 26. Juni 2015, 23:48

    Traurig ........
    lg alfred
  • Brigitte Semke 26. Juni 2015, 23:28

    Mir scheint,die Tekla hat recht und man muß sich eine Geschichte "basteln".
    Es macht immer traurig,wenn man nicht helfen kann.
    Schön,daß Du es wenigstens versucht hast.
    Alleine werden die Zwerge in diesem Stadium wohl kaum überleben.
    LG Brigitte
  • Tekla-Maria 26. Juni 2015, 22:40

    Oh, das ist ja eine traurige Geschichte....aber so ist das Leben - manchmal echt grausam!! Aber zum Glück hast du die Babys gerettet! Vielleicht wars auch nicht die Mama, die du gefunden hast - oder sie werden von Tante Olga adoptiert. ...Man muss sich einfach ne Geschichte dazu ausdenken, dann machts nicht ganz so traurig! lieber Gruß Tekla

Informationen

Sektion
Ordner Säugetiere
Views 1.781
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Pentax K-r
Objektiv Pentax 2,8/100 Macro
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 100 mm
ISO 400