Auf den richtigen Moment kommt es an

Auf den richtigen Moment kommt es an

1.554 7

Thore Scheu - Tierfotograf


kostenloses Benutzerkonto, Oldenburg

Auf den richtigen Moment kommt es an

Kinder zu fotografieren ist genau so eine Herausforderung wie Tiere. Beiden kann man keine wirklichen Anweisungen geben und daher ist der Fotograf immer auf Tricks angewiesen, um ein besonderes Bild einzufangen.

Eine ganz besondere Aufgabe ich daher ein Kind zusammen mit einem Tier vor der Kamera zu haben. In diesem Fall das kleine Mädchen mit dem jungen Rhodesian Ridgeback Hund. Die Beiden müssen motiviert werden und gleichzeitig warte ich auf den richtigen Moment, um die Kamera auszulösen.

Um hier Leben ins Foto zu bringen saß der Vater rechts und die Mutter links. Abwechselnd hat mal die Mutter und mal der Vater die Kleine und den Hund gerufen. So sind beide ständig hin und her durch das Bild gelaufen.

In dem Moment einer Sekunde ist es dabei zu dieser Szene gekommen, achtet mal auf den Fuß von dem Mädchen, dass erklärt nämlich auch den Blick von dem Hund :-).

Ich hoffe euch gefällt das Bild so gut wie mir, denn die Beiden sind ein wirklich tolles Pärchen.

Und keine Angst, dem Hund ist nichts passiert. Einen Augenblick später lagen Hund und Kind zusammen auf dem Sofa, Kopf an Kopf. Aber dazu ein anderes Mal mehr.

VG Thore

www.Tierfoto.de

Kommentare 7

  • Thore Scheu - Tierfotograf 14. Juni 2012, 17:16

    Danke Pino, beim nächsten Mal muss ich wohl eine Belichtungsreihe machen :-).

    VG Thore
  • Pino Buso 14. Juni 2012, 16:11

    Also, ich verstehe Ernas Ausführungen auch nicht so richtig..., liesst sich etwas wirr....

    Jedenfalls, klar handelt es sich bei dem Hundekopf um Bewegungsunschaerfe, was sonst? Dass es nicht geplant war ist eine andere Sache, aber im Grunde passt es ja perfekt zur Geschichte des Fotos. So gesehen wäre eine deutlichere Unschärfe des Kopfes sogar noch besser gewesen, 1/160s war definitiv zu kurz. ;-)

    Schönen Gruss
    Pino

  • Thore Scheu - Tierfotograf 14. Juni 2012, 14:46

    Erna, natürlich kann ich mir anders helfen, aber dir geht es wie ich deinem Schreibstil entnehme um Provokation und nicht um eine sachliche Diskussion. Nur aus diesem Grund habe ich bei dir auf ignor gedrückt.

    Ausserdem schreibst du über Dinge von denen du wohl nichts verstehst oder warum schreibst du von 1/800 in Verbindung mit Studiofotografie? Du weisst nicht mit welcher Kamera das Bild geschossen wurde, noch mit welchen Blitzen.

    In diesem Fall bin ich technisch an eine Blitzsynchronisationszeit von 1/160 sek. gebunden, bei kürzeren Verschlusszeiten würde man den Verschlussvorhang auf dem Foto sehen.

    Ja, der Kopf von dem Hund ist nicht scharf auf Grund der schnellen Bewegung im zusammen spiel mit der Verschlusszeit. Dies ist aber nicht von mir verwackelt, sondern des ist eine Bewegungsunschärfe.

    Auf Grund das das Mädchen dem Hund auf den Schwanz tritt, schaut dieser sich schnell um und diese Handlung wird durch die Bewegungsunschärfe unterstützt, dies wird als Dynamik bezeichnet.

    Ja es stimmt, dass ich das so nicht geplant hatte. Habe ich aber auch unter das Bild geschrieben das dies ein zufälliger Moment in einem Zeitraum von einer Sekunde war. Hier gab es keine Möglichkeit an Kamera oder sonstiger Technik was zu ändern. Auch später nachstellen kann man so einen Moment nicht.

    Du schreibst ich hätte geträumt... Das glaube ich nicht, denn dann hätte ich diesen Moment nicht eingefangen.

    Für die Zukunft kann ich dir nur den Rat geben, erst nachdenken und dann sachlich schreiben. Dann gibt es von mir auch eine entsprechend ordentliche Antwort.

  • 2.face 14. Juni 2012, 9:39

    @ Erna:

    *lol* Ich hätte da auch eine Lösung für Dich - wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Schnabel halten... ;o)
  • Thore Scheu - Tierfotograf 14. Juni 2012, 9:13

    Wenn du von "verwackelt" und 1/800 im Studio schreibst, dann outest du dich gerade das du keine Ahnung von dem hast, was du schreibst ...
  • Thore Scheu - Tierfotograf 14. Juni 2012, 9:04

    Ach so, ich dachte schon was schlimmes...
  • Thore Scheu - Tierfotograf 14. Juni 2012, 8:59

    Was genau möchtest du mir damit sagen?