Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Auch ein Blick ganz nach oben zur Decke lohnt sich….

Auch ein Blick ganz nach oben zur Decke lohnt sich….

687 12

Auch ein Blick ganz nach oben zur Decke lohnt sich….

...in der ägyptischen Abteilung vom Kunsthistorischen Museum Wien

Die Deckenmotive in den Sälen I-IV wurden nach altägyptischen Vorbildern dekoriert.
Vom Sternenhimmel umgeben sind dort geflügelte, fliegende Geier dargestellt.
Sie sind originalgetreu dem Grab in Sakkara des Wesirs aus der 26. Dynastie (etwa 650 v. Chr.) Bak-en-ren nachgeahmt.
In früheren Zeiten waren solche Motive nur dem König vorbehalten, was sich dann in der Spätzeit änderte und dann auch in Privatgräbern anzufinden ist. Der Geier verkörpert das Tier der oberägyptischen Landes- und Kronengöttin Nechbet.

Quelle:
Hölzl, Regine; Meisterwerke der Ägyptisch-Orientalischen Sammlung. Kunsthistorisches Museum Wien 2007.

Ich weiß, hier ist die Qualität des Bildes nicht so gut, wollte es trotzdem zeigen ;-)

Kommentare 12

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Wien
Views 687
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz