Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
ATOMKRAFT NEIN DANKE

ATOMKRAFT NEIN DANKE

4.455 37

Maria Parecker


Free Mitglied, Hildesheim

ATOMKRAFT NEIN DANKE

Tausendmal berührt,
tausendmal ist nix passiert...
Darauf warten das was passiert?
Nein! Dann ist es zu spät.

ATOMKRAFT NEIN DANKE!
SOFORT ABSCHALTEN!

Kommentare 37

  • Hartmuth Bendig 20. April 2011, 13:30

    dem kann man nur noch zustimmen.
    Gruss aus Bremen
    Hartmuth

    so habe ich mir das nicht vorgestellt
    so habe ich mir das nicht vorgestellt
    Hartmuth Bendig
  • The Globetrotter 2. April 2011, 15:56

    @ Ferdinand, I agree at some point!
    @ Norbert, eben doch ... wen du alle abstellst gehen die Lichter aus. 7 sind bei weitem nicht alle ;o)


    Atom Ausstieg find ich eigentlich gut aber das geht leider nicht ganz so einfach ... d.h. einfach schon aber nicht wen sich so gegen 98% der Menschen im Westen und sonst wo gewaltig ändern!!!!! Mir ist es immer noch lieber als n'Kohlekraftwerk und da wir Menschen so dumm sind und unsere Denk- und Finanzenergie eher in Waffensysteme stecken um uns gegenseitig die Rübe zu verhauen oder uns davor zu schützen, anstatt nach neuen EFIZIENTEN Energietechnologien zu forschen stecken wir nun halt in der Situation das wir uns selbst verseuchen/vierstrahlen?!*?%"!??
    Imo gibt es keine richtige alternative zum Atomstrom, wen man realistisch bleibt und mit realistisch meine ich das dein PC und dein Mobiltelefon immer nach läuft!
    Meiner Meinung nach können wir schon viel weiter sein und effizientere und saubere Energiequellen besitzen sowie Strom sparende Produckte produzieren, das geht aber nicht wen wir leben und handeln wie wir es die letzten Jahrhunderte taten. Wen die Menschheit an einem Strick zieht geht das aber sicher nicht solange das Ego und der Wohlstand einzelner Länder an erster stelle steht!

    Ändern müssen wir uns .... aber gewaltig und nicht nur in der Art wie wir unsere Energie erzeugen!!!

    ying and yang
    ying and yang
    The Globetrotter

    Im Andenken an all meine Freunde und allen andern Menschen und Lebewesen in Japan!

    ~Sukidesu Nihon~
  • MiBo° 30. März 2011, 10:50

    ja los, wo ist der Knopf?
    - ich drücke drauf !
  • F.F. Heinz 29. März 2011, 10:11

    This underinformed "green" movement is one reason why we still had to extend old nulclear plants in the past instead of building new ones with much higher safety (e.g. no need for external cooling system) than the old ones.

    Nuclear energy is not without risks and shortcomings, but one has to see the risks and enviromental damage caused by other arts of energy. Less nuclear means more use of fossile fuel at this point because alternative energy cannot provide baseload energy (large amount of steady energy). More fossile fuel means an acceleration of the climate change that can reach an irreversible point. Please read books of James Lovelock, like the "Revenge of Gaia." He is an environmental scientist who has a very sensible view on these issues in my view.
  • Armin Scholz 28. März 2011, 20:21


    Danke für deine Anmerkung.
    LG Armin
  • Katrina M. 27. März 2011, 14:23

    Die Ohnmacht gegenüber dieser Katastrophe zeigt drastisch die Grenzen der Technik und der Menschen auf. Sie führt an den Rand des Abgrundes unserer eigenen Zerstörung und der ganzen Natur. Anstatt sieben Generationen im Voraus zu denken wie div. native americans es taten, schaffen wir es noch nicht mal EINE Generation vorauszuplanen. Ich schäme mich so sehr, Mensch zu sein.....

    lg Katrina

    Hoffnung für Japan
    Hoffnung für Japan
    Katrina M.
  • Norbert REN 27. März 2011, 13:44

    Immer wieder sind unter diesen Beiträgen Stimmen zu hören, die behaupten, der Ausstieg ginge nicht, und es würde die Steinzeit über uns hereinbrechen.
    Gerade vorhin habe ich unter einem anderen Bild folgendes geschrieben:

    Wir müssen aber jetzt nicht so tun, als gingen ohne AKW`s die lichter aus.
    Fakt ist doch folgendes......
    7alte sind nun abgeschaltet. Die Folge ist doch lediglich, dass nun kein Strom mehr exportiert wird.
    Kein realistisch denkender Mensch verlangt nun, dass der Rest auf einen Schlag abgeschaltet wird, aber jeder weiß, dass das binnen kürzerer Zeit möglich ist, also müssen wir diesen Weg gehen.
    Sicher ist nämlich nur das Risiko.
    Remember
    Remember
    Norbert REN

    Die Angaben von
    Torsten Günter sind unrichtig, und von der Meinungsmache der Atom Lobby geprägt.
    Unabhängige Gutachten liegen der Regierung vor, und besagen etwas ganz anderes.
    LG. Norbert
  • Elsbeth I.M. 27. März 2011, 13:41

    Atomkraft ist gefährlich und bedroht uns alle, wenn wir nicht lernen, mit unserem Energiebedarf zurück zu fahren. Das geht uns alle an. Es nützt nichts, auf die Srasse zu gehen und zu schreien: "Atomkraftwerke sofort abschalten", wenn wir dann anschliessend nach Hause fahren mit U-Bahn, Auto oder Eisenbahn, uns mit dem Lift in unser Appartement hochbringen lassen, zu Hause dann unsere tolle Kaffeemaschine anwerfen, das Fertig-Gericht aus der Tiefkühltruhe in die Microwelle schmeissen und vor dem Maxi-Flachbildschirm TV guckend verspeisen. Wir alle leben ganz gut mit dem Atomstrom. Wenn wir ihn nicht wollen, müssen wir handeln. Alternativen haben wir bis jetzt doch gar nicht wirklich, jedenfalls nicht für einen Preis, den alle bezahlen können (und wollen).

    Bitte nicht missverstehen: ich bin KEIN Befürworter der Atomenergie. Ich bin aber dafür, dass nun, da das tragische Beispiel Japan uns aufgerüttelt hat, JEDER seinen Beitrag leistet. Das heisst: nicht immer mehr Energie zu brauchen, sondern bewusst damit umzugehen. Wir sind ein Industriestaat und können es uns nicht leisten, von heut auf morgen alle AKWs abzuschalten. Das sollte schrittweise geschehen und muss durch andere Methoden ersetzt werden. Wenn wir auf die 7 alten AKWs verzichten können, ist das sicher ein guter Anfang. Ich hoffe mit allen Bewohnern dieser schönen Erde, dass nicht nur wir Deutschen, sondern alle Menschen aus dieser furchtbaren Katastrophe lernen und nicht nach dem Motto "was nicht sein darf, nicht sein kann" sich weiter in falscher Sicherheit wiegen. Das hat Japan uns vorgemacht und muss nun eine hohe Rechnung dafür bezahlen.
    G.Elsbeth
  • Reiner G. 27. März 2011, 13:40

    Stimme zu !

    Gerade entdeckt: Den Gipfel der Volksverdummung liefern die Japaner selbst
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,753421,00.html
    LG
    Reiner
  • Torsten Günther 23. März 2011, 15:35

    Aber vielleicht sollte man auch daran denken Energie wirklich in größeren Mengen einzusparen. Das wird der Bevölkerung aber auch nicht gefallen, da es ein großer Verzicht auf Lebensqualität ist.
    Ich denke an Einkaufspassagen, Freizeitbäder, Stadien und natürlich werden auch die Haushalte nicht verschont.
    7 AKW"s erzeugen sehr viel Strom und mir ist das schleierhaft wie man das kompensieren will.
    Auf jeden Fall ist die Industrie wichter als unsere Bedürfnisse, denn durch sie gelangen wir erst zum Wohlstand.
    Die fehlende elektrische Arbeit kann ich unmöglich durch Windparks geschweige denn durch Solar ( diese Zellen werden auch mit Strom aus den AKW"s hergestellt.) kompensieren.
  • HYZARA 21. März 2011, 20:26

    *


    In Gedenken all der Opfer.
    HYZARA