30.044 82

Blula


Premium (Basic)

Atemschutzmaske

Apparat mit Luftzuführung mittels Blasebalg
( ca. 1878 – 1908 )

Zu sehen im Feuerwehrmuseum Waldmannshofen.
Hier wird eindrucksvoll dokumentiert, welche technischen Hilfsmittel über Jahrhunderte hinweg den Feuerwehrleuten im Kampf gegen die Flammen zur Verfügung gestanden haben. Auf einem Rundgang über eine ca. 1000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche kommt der Besucher an den verschiedensten historischen Spritzen, weiteren Feuerwehrgegenständen aus der Anfangszeit der Feuerlöschtechnik ... und u.a. auch an Vitrinen mit einer internationalen Helm Sammlung vorbei.

Öffnungszeiten:
Das Museum ist nicht „durchgehend“ geöffnet. Bei Interesse sollte man sich unbedingt vorher im www. informieren.

tragbare Handdruckspritze ...
tragbare Handdruckspritze ...
Blula
Handdruckspritze (spätes 19. Jahrhundert)
Handdruckspritze (spätes 19. Jahrhundert)
Blula
Historische Feuerspritze
Historische Feuerspritze
Blula

Kommentare 82

  • Blue Bear Revival 30. April 2020, 22:41

    In speziellen Branchen hätte das heute wieder Hochkultur :-))
    Ich frage mich nur, wenn man da noch einen Blasebalg betätigen muss, wie kommt denn da der Feuerwehrmann noch zur Brandbekämpfung ...
    Dein spannendes Foto wirft einiges an Fragen auf.
    GVG Gerd
    • Blula 1. Mai 2020, 14:30

      Du hast recht. Man muss sich überhaupt fragen wie so manches früher vonstatten gehen konnte mit der Brandbekämpfung, mit den mageren technischen Hilfsmitteln etc....
      LG Ursula
  • waldfeecss 7. April 2020, 18:54

    Jetzt wieder hoch aktuell!
    Lg von Constanze
  • Trautel R. 5. Oktober 2019, 20:01

    eine beeindrukende aufnahme von dieser alten technik.
    lg trautel
  • Laufmann-ml194 17. Mai 2019, 19:52

    beängstigend im Eindruck
    vfg Markus194
  • Lubeca 13. April 2019, 14:34

    Um sich diesen Masken und der damit verbundenen Technik auszuliefern, bedurfte es für die Feuerwehrleute neben einer guten Konstitution auch bestimmt einer gehörigen Portion Vertrauen, dass ihnen nicht im entscheidenden Moment buchstäblich die Luft wegblieb. Das waren wirklich tapfere Männer - und sind es trotz technischer Weiterentwicklungen auch heute noch (und die Feuerwehrfrauen natürlich auch).
    LG   Sabine
    • Blula 13. April 2019, 23:21

      Das kannst Du wohl sagen, Sabine, und ich finde es immer gut, wenn man mal ab und zu mit dem "wie's früher war" konfrontiert wird, nicht wahr? Danke und lG Ursula
  • Veronika A. 1. April 2019, 18:29

    Ein eindrucksvolles Foto von der alten Technik, mit der man versucht hat die Brände zu löschen, mutige Retter.
    LG Veronika
  • Eifeljäger 13. März 2019, 12:33

    Zwischen Früher und heute liegen Welten und es ist gut das diese Technik weiterentwickelt wurde um Menschen zu retten.
    Gut von dir gezeigt das alte Schätzchen. 
    Gruß, Franz
  • Ev S.K. 9. März 2019, 10:05

    Ich könnte mir vorstellen dass die Schwere des Gerätes auch bei der Bewegung hinderlich sein konnte. Eine eindrucksvolle Kleidung die sie damals trugen - und es gab sie damals schon.. diese mutigen Retter!
    Liebe Grüsse
    Evelin
  • Hans-Günther Schöner 6. März 2019, 13:21

    Klasse Aufnahme in top Gesamtqualität !!!!
    Gruß Hans-Günther
  • Eifelpixel 6. März 2019, 7:05

    Frühe Technik des Atemschutz. Sehr gut von dir eingefangen
    Weiter viel Spaß an der Fotografie Joachim
  • Anne Berger 5. März 2019, 17:09

    Sehr wichtig gegen Rauchvergiftung. Klasse Foto in Top-Schärfe!
    LG Anne
    • Blula 6. März 2019, 14:07

      Danke, Anne, und das durch die Scheibe ! Der Gute stand in einer Vitrine ;-)
  • pictureuser 4. März 2019, 17:28

    Krass, noch nie gesehen ...vg pu
  • HageFoto 4. März 2019, 14:44

    Hat was von einer Tauchermaske, toll dokumentiert mit interessanter Info!
    LG Hans-Georg
  • noblog 3. März 2019, 10:51

    klasse Aufnahme
    Dir einen schönen Sonntag
    LG Norbert
  • Bernhard Kuhlmann 3. März 2019, 10:34

    Scheint wirklich alles sehr interessant zu sein wie man an deinen Bildern ersehen kann .
    Gruß Bernd