Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Arctosa III - kuschelig

Arctosa III - kuschelig

7.416 27

Frank Köhler


Premium (Basic), Bornheim / Rheinland

Arctosa III - kuschelig

Wolfspinne Arctosa variana (Araneae, Lycosidae) in Schutzhaltung. Letztes Bild der Serie über diese
auffällige Art. Bei Gefahr kann sich die große Spinne auch ganz klein machen, ihren Körper mit den Beinen
schützen und potentielle Feine im Blick behalten. Weitere Infos zur Lebensweise gab es unterm Bild 1:

letztes Foto letzte Woche - vor dem Hochwasser
letztes Foto letzte Woche - vor dem Hochwasser
Frank Köhler


Ja, ich gestehe, dieses Bild ist heftig manipuliert. Ich habe die Spinne angepustet, damit sie sich so verhält.
Soviel aus gegebenen Anlaß zum Thema "man darf keinen Grashalm beseite schieben, wenn man Naturfotos
macht". Noch ein Hinweis für die Prediger der reinen Lehre: Ein Großteil unserer Fauna lebt versteckt, in
dunklen Ecken, scheut das Licht, ist nachtaktiv, kommt nie vor die Linse - wenn man nicht danach sucht ;-)

Kommentare 27

  • Ralf62 25. Juli 2017, 17:25

    Feinde im Blick behalten. Das kann man wohl sagen bei vier Augenpaaren. Großartiges Makro von der wunderschönen Spinne. Bin begeistert von Deinen Bildern. VG Ralf
  • Karamelle 9. Juni 2010, 23:28

    Hallo Frank, ich habe extra einen Account angelegt, um meinen Kommentar loszuwerden: Unglaubliche Fotos! Ich lese die ausführlichen Infotexte dazu und bin immer begeisterter. Schönen Dank für das Gesamtwerk. Das würde ich auch gerne als Buch durchblättern.
  • Karamelle 9. Juni 2010, 23:28

    Hallo Frank, ich habe extra einen Account angelegt, um meinen Kommentar loszuwerden: Unglaubliche Fotos! Ich lese die ausführlichen Infotexte dazu und bin immer begeisterter. Schönen Dank für das Gesamtwerk. Das würde ich auch gerne als Buch durchblättern.
  • H e l e n a 19. Mai 2010, 1:53

    Klasse! Das hab ich so noch nie gesehen - den Pustetrick probier ich aus ;-)
    LG, Helena
  • Anja Kämper 7. September 2005, 23:24

    Brilliantes Spinnenmakro... und viel Wissenswertes !!!
    Die Diskussion um Halm ab oder Spinne anpusten ja oder nein find ich auch zu drollig... ich schätze in der FC wimmelt es nur so von "Glashäusern, die mit Steinen werfen" ;-)
    VG Anja
  • K I 3. September 2005, 17:04

    hallo, ich gebe Dir und deinen Bemerkungen unter dem Bild völlig recht! tolle bilder sind das! lg lars
  • Frank Köhler 3. September 2005, 15:05

    @ alle: Vielen Dank für die neuen Anmerkungen.
    @ Monika: Nein, ein Fangnetz weben sie nicht, allerdings oft eine Art Wohnhöhle unterm Stein. Beste Grüße Frank
  • Jürgen Schmidt 2. September 2005, 23:58

    Stark Frank!!!
    Gruß
    Jürgen
  • Monika Die 2. September 2005, 22:01

    Ich muss ehrlich zugeben, daß mich die Aufnahme gefangen nimmt. So habe ich eine Spinne in der Haltung noch nie gesehen.
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, daß wenn man sie anpustet, aus ihrem Netz abhauen. Aber diese hier, spinnt die eigentlich auch ein Netz? Wohl eher nicht, wenn sie in einem Flussbett lebt, oder?
    Moni
  • El Ge 2. September 2005, 18:59

    Besser konntest du sie nicht ablichten. Die 8 Augen sind ein Hit.
    lg Leo
  • Maria J. 2. September 2005, 18:36

    Feine Akrobatik! Man fragt sich,
    wo die Beine eigentlich anfangen....
    LG Maria
  • Mario Finkel 2. September 2005, 15:27

    Ein herrliches Makro!!!!

    Liebe Grüße
    Mario ^^
  • Werner Holderegger 2. September 2005, 2:10

    INTERSSANT, SUPER AUFGENOMMEN UND GUT PRÄSENTIERT. LG WERNER
  • Detlev Piel 2. September 2005, 1:40


    Ach Frank - *wenn* ich mal ne Orchidee finden sollte (kommt selten genug vor), dann würde ich es bestimmt so halten wie Olaf Wolfram - ich verrate evtl. noch die Region, gebe hier aber ganz bestimmt keine genaue Beschreibung des Standortes. Wirklich nicht.....
  • Frank Köhler 2. September 2005, 0:44

    Danke für die Anmerkungen.
    @ Gabi: Das tut mir sehr leid ;-) Wegen der Augenstellung habe ich auch dieses Bild ausgewählt.
    @ Jürgen: Ja, sie hatte aber gerade ihren Gatten verspeist als wir sie entdeckt haben...
    @ Gerhard: Bei mir kommen Spinnen auch viel zu kurz - so war das die einzige von vielen hundert Spinnen, die mir auf meiner Alpentour begegnet sind. Zwei von den seltenen Riesenweberknechten habe ich noch zu Belegzwecken geknipst.
    Wasser/Wein: Man kann Arthropoden nicht mit den gleichen Maßstäben messen, wie Vögel. Der evolutive Vorteil der Käfer ist zum Beispiel, dass ihre festen Deckflügel ein Umherkriechen in Substraten erlauben. Drum kann man 95% von Ihnen nicht knipsen ohne mal was zur Seite zu räumen.
    @ Harald: Ich bemühe mich.
    @ Johann: Ich denke sie schaut auch seitlich zwischen ihren Beinen hindurch.
    @ Detlef: Kenne ich alles - gerade bei Pilzen ist auch noch die farbliche Stimmung futsch. Man muß natürlich auch kritisch anmerken - wo wir uns hier den Pflanzen nähern - dass so etwas unschöne Züge annehmen kann, z.B. mit Trampelpfaden und Liegewiesen zwischen und vor Orchideen auf Trockenrasen ("klassische Orchideenfotografie" / ist wohl schon ausgestorben).
    @ Dietlinde: Fliegen fangen und groß füttern ;-)
    @ Dieter: Auf Bild 1 ist mir diese Assoziation auch schon in den Sinn gekommen. In Laufhaltung hat sie wirklich etwas von einer Sternwarte oder fliegenden Untertasse oder ...
    @ Ingrid: Aber hier ist sie doch richtig knuddelig ;-)
    Beste Grüße
    Frank

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 7.416
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz