Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
852 7

Kommentare 7

  • Sascha Becher 10. Oktober 2010, 14:00

    Objektivität erwarte ich nicht, erst recht keine Noten mit
    Nachkommastelle oder gar einen Katalog der
    Steffwürdigkeitskriterien. Ich stelle nur etwas ernüchtert fest,
    dass den Steff praktisch niemand mehr zückt.
    Der Blick vom Alten Peter ist ein nettes Hyperstereo, das 2006,
    als das Hobby noch jünger war, mehr Aufmerksamkeit erregt hat.
    Aus der Zeit stammen ja auch die vergebenen Steffs.
    Heute würde das gnadenlos untergehen. Ich habe auch gar nicht
    mitbekommen, dass es im September nochmals eingestellt wurde.
    Gruß, Sascha
  • Albrecht Klöckner 9. Oktober 2010, 18:24

    Danke für Eure Anmerkungen, besonders für den Steff, Sascha!
    @ Werner : Das Bild IST nachgeschärft und "geneatet", mehr gibt bei der spärlichen Beleuchtung mein Digicam-Gespann einfach nicht her ; < {{{
    Westentaschenformat-Gespann hat viele Vorteile, Bild-Qualität eher weniger, besonders bei wenig Licht. Aber Rauschen kann ja gelegentlich sogar interessant sein:
    rauschhaft
    rauschhaft
    Albrecht Klöckner

    @ Sascha: Die von Anmerker zu Anmerker oft sehr verschiedenen Steffwürdigkeitskriterien kann ich nur zur Kenntnis nehmen, Objektivität zu erwarten wäre wohl utopisch?
    Verblüfft und irritiert war ich z.B. über das Anmerkungs- und Award-Feuerwerk zu diesem 3D:
    Blick vom Alten Peter
    Blick vom Alten Peter
    Michael K0ch

    das ausser den verzogenen Wolken zusätzlich durch eine seltsame Zeitmaschine gelaufen sein muss, wenn man sich die Kalenderdaten der Beiträge genauer besieht.

    Vielleicht am besten gar nicht um kümmern, noch nicht mal ignorieren... "Nicht gemeckert ist genug gelobt"

    Übrigens habe ich auf der fotokina den Admin Peter Mertz ("Zacki") auf die 800 kb 3Ds angesprochen. Seine Antwort:
    "Wenn das so ohne fc-Runterrechnen hochlädt, dann macht das doch einfach weiter so, schaden tut Ihr damit Niemandem"

    LG Albrecht
  • Sascha Becher 9. Oktober 2010, 15:17

    .. und wäre dann wieder der erste und einzige (von fünf) unter
    dem neu hochgeladenen Bild. Ich denke, der Steff ist kürzlich
    verstorben. Reanimation oder Obduktion sind zwecklos.
    Gruß, Sascha
  • Tiefenrausch 9. Oktober 2010, 10:19

    Das Bild ist wirklich beeindruckend schön.
    Die beiden Fische vorne sind schon durchs Scheinfenster geschwommen - ohne einen Konflikt zu hinterlassen ;-).
    Wenn Du es noch entrauschst und vielleicht noch ein I-Tüpferl nachschärfst wärs mir ebenfalls einen Steff wert.

    (Will Dich ja nur anspornen)

    Servus vom Werner
  • Sascha Becher 8. Oktober 2010, 19:44

    Ein Raumbildaufbau wie vom Architekten - die Fische,
    Steine und Pflanzen füllen die Szene optimal aus.
    Der Scheinfenster-Award - Teil 2
    Der Scheinfenster-Award - Teil 2
    Ro Land

    @Wolli
    Das liegt daran, dass unser Gehirn wie ein Signalverstärker
    aus zwei unscharfen Bildern ein mäßig scharfes zu erkennen
    vermag. Adobe entwickelt nach diesem Prinzip ein innovatives
    3D-Objektiv mit vielen Facettenlinsen. Am Computer wird dann
    aus diesen zahlreichen kleinen unscharfen Bildern ein großes
    und Scharfes errechnet. Vorteil: durch die leichte räumliche
    Versetzung können sowohl eine Tiefenkarte für die stereoskopische
    Darstellung errechnet werden, als auch der Bereich der Tiefenschärfe
    nachträglich verändert werden:
    http://www.youtube.com/watch?v=lcwm4yaom4w
    Gruß, Sascha
  • Serge Côté 8. Oktober 2010, 1:56

    I like the colours !

    Serge
  • De Wolli 7. Oktober 2010, 22:52

    Bei aller unter den Lichtbedingungen unvermeidbarer Körnigkeit ist es immer wieder erstaunlich, dass das Stereo binokular immer etwas klarer ist als monokular.
    Klasse Motiv für dein Gespann!
    LG
    Wolli