Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
454 2

An den Tod

Wenn du mich triffst, sprich leise,
Als wär ich dir bekannt;
Und von der langen Reise
Sag nichts, gib nur die Hand.

Ich weiß nicht, ob ich bange,
Zeigst du mir dein Gesicht;
Vielleicht kenn ich´s schon lange,
Vielleicht auch kenn ich´s nicht.

Du bist so scher zu nennen,
O Tod, ich nenn dich Weib!
Damit ich im Erkennen
Still zu dir sage: bleib!

Vielleicht wird die Liebe wehen
Um uns, bin ich bereit-
Dann zeug ich im Vergehen
Mit dir: Unsterblichkeit.

Unbekannt

Kommentare 2

  • (Don't fear) the Reaper 16. Juni 2005, 22:57

    Hm ja, ein wenig überstrahlt, und dann ein paar störende Elemente oben am Bildrand, da hätte ich einfach noch ein wenig geschnitten.

    LG Klaus
  • maywork 16. Juni 2005, 22:31

    die Zeilen passen sehr gut!
    Und zum Bild... von der Idee und Perspektive her sehr schön, nur wenn du die ganze Figur drauf hättest, würde es sicherlich noch mehr wirken.
    Lieben Gruß,
    Jeanine

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Views 454
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz