Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
807 5

Rolf Kurtz


Complete Mitglied, Weyhe

Amrum 1

Doris konnte sich kaum auf den Beinen halten bei Wind so um 100 km/h
Eine kleine Serie von Anrum-Eindrücken beginnt.
Wir waren von Donnerstag 24.11. bis Sonntag 27.11. auf der Insel.
Nun viele würden sagen wir hatten ein 'Scheißwetter'- aber zwischen den Regenschauern waren auch lichte Momente, in denen wir eine ganze Reihe Fotos schießen konnten. Ich fange mal von hinten an: Sonntag 27.11.

Eigentlich wären wir schon wieder Zuhause, geplant war die Rückreise für den Samstag. Aber als wir morgens wegen des Wetter fragten, ob die Fähren fahren sagte man uns der Fährbetrieb wäre erstmal eingestellt.
Somit haben wir unsere Fähre für Montagmorgen um 06:00 Uhr umgebucht.

Es sind Windgeschwindigkeiten um 100 km/h in Böen- und es regnet!
Dann wird es doch noch um die Mittagszeit etwas besser- wir gehen an den Strand. Der ist allerdings kaum mehr da. Das Wasser hat die Dünen fast erreicht.

Kommentare 5

Informationen

Sektion
Ordner Amrum 2011
Views 807
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten